Ford Motor steigt in den Wettlauf um selbstfahrende Autos mit ein

Der amerikanische Autobauer Ford Motor will rund 1 Milliarde Dollar in ein Startup investieren, das als Spezialist für künstliche Intelligenz eine Software zur Steuerung von selbstfahrenden Autos entwickeln soll. Das Startup selbst wird von ausgewiesenen Spezialisten in diesem Bereich aufgebaut.

Wie andere Autohersteller auch engagiert sich Ford Motor im Wettlauf um die Markteinführung von autonom fahrenden Fahrzeugen. Dabei gehört der amerikanische Autokonzern durchaus zu den aktiven Gestaltern des neuen Trends. So hatte man bereits Gelder in Firmen gesteckt, die beispielsweise Laser-Radar oder selbstlernende Maschinen entwickeln. Nun greift man noch tiefer in die Tasche.

Insgesamt will Ford in den nächsten fünf Jahren 1 Milliarde Dollar in das Startup Argo AI investieren. Dieses wurde von Brian Salesky, lange Zeit verantwortlich für die Hardware bei Google-Roboterfahrzeugen, und Peter Rander, früher führender Entwickler von Software für autonomes Fahren beim Taxi-Vermittler Uber, gegründet. Ford erhält durch seine Investitionen die Mehrheit an dem Startup und will mit Argo AI eine Softwareplattform für autonomes Fahren entwickeln, die dann möglicherweise auch lizenziert werden kann.

Insgesamt richtet der US-Konzern die Modellstrategie zunehmend auch auf Elektro- und Hybrid-Antriebe aus. Bis 2020 will Ford insgesamt 13 neue Modelle bei diesen beiden Antriebsarten entwickeln. Dafür sollen 4,5 Milliarden Dollar an Investitionen in die Hand genommen werden. Der Umsatzanteil soll letztlich von derzeit 13 % auf 40 % gesteigert werden.

%d Bloggern gefällt das: