Fuchs Petrolub: Zuwachs dank der Akquisitionen

Der Hersteller für Schmierstoffe Fuchs Petrolub zeigte sich mit dem Start in das laufende Geschäftsjahr zufrieden. Umsatz und Gewinn konnten gesteigert werden, allerdings war die Geschäftsentwicklung regional sehr unterschiedlich.

© Fuchs Petrolub
© Fuchs Petrolub

Während in Europa die Umsätze um 25,5% auf 349,4 Mio. Euro gesteigert werden konnte, verzeichnete die Region Asien-Pazifik und Afrika einen Rückgang um 1,4% auf 144,4 Mio. Euro und in Nord- und Südamerika ging es um 4,3% auf 84,5 Mio. Euro abwärts. Der starke Anstieg innerhalb von Europa war vor allem bedingt durch die vom Konzern getätigten Zukäufe. Insgesamt lag der Konzernumsatz bei 550,2 Mio. Euro und damit 11,7% über dem des Vorjahres.

Fuchs Petrolub präsentiert leichtes Gewinnplus

Allerdings war die Ertragskraft der im letzten Geschäftsjahr getätigten Neuzugänge noch nicht zufrieden stellend und lag unter dem Konzerndurchschnitt. Das EBIT von Fuchs Petrolub stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 4,3% auf 85,2 Mio. Euro. Nach Zinsen und Steuern betrug das Wachstum 3,3% mit einem Ergebnis von 58,7 Mio. Euro.

Hohe Investitionen in der Pipeline

Der Vorstand erwartet für den Rest des Jahres weitere Steigerungen im Hinblick auf Umsatz und Ergebnis, wobei der Fokus auf dem organischen Wachstum liegt. Bis zum Jahr 2018 hat es sich der Konzern auf die Fahne geschrieben, ganze 300 Mio. Euro in den Ausbau von bestehenden und den Bau von neuen Werken zu investieren.

Insgesamt erwartet man ein Umsatzwachstum in diesem Jahr von 7 bis 11%. Das EBIT soll dabei in der Spanne von 3 bis 7% steigen. Effekte aus Währungsumrechnungen sind in diesen Erwartungen nicht berücksichtigt.

Markt zeigt sich enttäuscht

Damit wurden auch die Erwartungen der Analysten von Hauck & Aufhäuser erfüllt. Diese rechneten im Vorfeld mit Umsatzzuwächsen durch Zukäufe und einer Bestätigung der Jahresprognose. Ebenfalls wurde das Kursziel bei 40,00 Euro belassen.

Die Reaktion des Marktes zeigte die Enttäuschung der Anleger. Die Aktie von Fuchs Petrolub verlor in der Folge heute fast 3% und unterschritt damit die wichtige Unterstützung bei 38,00 Euro. Weitere Verluste sind für den heutigen Handelstag damit nicht ausgeschlossen.

160429 Fuchs Petrolub

%d Bloggern gefällt das: