Geely setzt noch einen obendrauf!

Geely setzt noch einen obendrauf: Nur etwa ein halbes Jahr nach dem erfolgreichen Marktstart des Kompakt-SUV „Lynk & Co 01“ in China hat der chinesische Autobauer nun offenbar ein zweites Modell nachgeschoben. Dies berichtete das Branchenportal „Automobil-Produktion“ am Dienstag unter Berufung auf Konzerninformationen.

Demnach biete Geely seit Ende Juni mit dem „Lynk & Co 02“ eine etwas größere SUV-Variante an, die dem D-Segment (obere Mittelklasse) zuzuordnen sei. Der Wagen soll bei Verkaufsstart über einen von Volvo entwickelten Verbrennungsmotor (1,5 Liter Turbo-Benziner) verfügen, hieß es. E-Varianten sollen indes erst später nachgereicht werden. Die Fahrzeuge werden in Zhangjiakou, rund 100 Kilometer nordwestlich von Peking, gebaut.

Lynk & Co – bald auch in Europa

Zur Einordnung: 2016 hatte der chinesische Konzern die Automarke Lynk & Co ins Leben gerufen. Ende November 2017 wurden schließlich die ersten Wagen des Typs 01 verkauft. Die vernetzten Fahrzeuge werden auf Basis der von Geely und dessen Tochterunternehmen Volvo entwickelten CMA-Plattform für Kompaktwagen hergestellt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Marken werden die Lynk & Co-Autos über ein digitales Direktvertriebsmodell und nicht über konventionelle Autohäuser veräußert. Durch Fahrzeugbestellungen über das Internet sollen sowohl jüngere Autokäufer angesprochen, als auch Logistikkosten eingespart werden.

In Europa und den USA ist der Markstart für Ende 2019 angedacht. So werde man im kommenden Jahr im belgischen Gent mit der Produktion der 01er-Reihe beginnen. Ab 2020 solle dann die Herstellung der 02er-Variante im deutschen Nachbarland anlaufen, erklärte Geely.

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.

Ein Beitrag von Marco Schnepf.

Quelle: Finanztrends
Weitere News: Geely setzt noch einen obendrauf!

%d Bloggern gefällt das: