GFT Technologies geht durch die Decke

Heute präsentierte der auf die Finanzbranche spezialisierte IT-Dienstleister GFT Technologies seine Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Mit der Folge, dass die Aktien des Unternehmens ein Kursfeuerwerk starteten.

© Pixabay
© Pixabay

Während es im Laufe des heutigen Vormittags um 12,8% nach oben ging und die Marke von 20,00 Euro nach oben durchbrochen werde konnte, liegen die Papiere derzeit immer noch mit gut 10% im Plus.

GFT deutlich im Plus

Insgesamt steigerte das Unternehmen im Berichtszeitraum die Erlöse um 15% auf 106,3 Mio. Euro.  Das EBITDA stieg um 8% auf 12,46 Mio. Euro. Bedingt durch deutlich höhere Steuern sank der Gewinn jedoch um 11% auf 5,88 Mio. Euro.

Aus eigener Kraft gelang ein Wachstum um 12%. Als wichtigster Wachstumstreiber zeigte sich dabei die andauernde Digitalisierung in der Finanzbranche. Besonders das Geschäft mit Banken in Kontinental-Europa legte zu, da diese ihre Prozesse im Privatkundengeschäft vermehrt digitalisieren.

Prognose bleibt bestehen

GFT bestätigte zugleich die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr, welche im Sommer nach unten aufgrund der Brexit-Entscheidung gesenkt wurde. Auch die Erwartungen für den Umsatz bleiben bestehen.

Aktie ein Kauf?

Wie oben bereits erwähnt, legte die Aktie des Konzerns heute deutlich zu und gehört damit zu den heutigen Spitzenreitern. Wer es spekulativ mag, kann hier durchaus einen Einstieg erwägen. Analysten sehen das Unternehmen hinsichtlich der Digitalisierung im Bankensektor als gut positioniert an und raten vermehrt zum Kauf der Aktie.

gft-10-11-16

%d Bloggern gefällt das: