Google: Der Markt macht sich Gedanken

Auf den ersten Blick konnte Google mit seinen neusten Quartalszahlen überzeugen. Denn auf der Gewinnseite kann der Suchmaschinen-Betreiber und Online-Marketing-Gigant weiter zulegen. Aber es gibt deutliche Risiken.

 

google
© pixabay

Im Auftaktquartal schaffte Google ein Gewinnplus um 4% auf 3,59 Mrd. Dollar, ein Gewinn je Aktie von 5,20 Dollar. Gleichzeitig legte der Umsatz um 12% auf 17,26 Mrd. Dollar zu. Anteile, die anderen Werbepartnern zustehen herausgerechnet, verbuchte das Unternehmen einen Umsatz von 13,91 Mrd. Dollar. Und damit fangen schon die Kritikpunkte an.

Denn damit bleibt Google unter den Analystenprognosen von 14 Mrd. Dollar. Und auch beim Gewinn musste gemäkelt werden. Denn ohne Sonderfaktoren verdiente Google 6,57 Dollar je Aktie, was 4 Cents weniger war als erwartet. Was zum Teil mit den Währungseinflüssen aus dem starken Dollar zu erklären war. Doch:

 

Google bekommt Druck im Kerngeschäft mit Online-Werbung

Auch in den Kerndaten der Werbeeinnahmen zeigte sich eine weitere Erosion. Zwar legten die bezahlten Klicks im Berichtszeitraum um 13% zum Vorjahreszeitraum zu. Doch im Vergleich zum Vorquartal ging es um 1% zurück, was eine Fortsetzung der schon im letzten Quartal gezeigten Quartal-zu-Quartal-Tendenz ist.

Hinzu kommt die Verlagerung von Werbeaktivitäten vom klassischen Desktop hin zu mobilen Anwendungen. Hier muss sich Google mit Konkurrenten wie Facebook auseinandersetzen, die im mobilen Werbegeschäft Google Marktanteile stärker streitig machen.

 

Kann Google die Bewertungslücke zum Gesamtmarkt schließen?

Insgesamt blieb ein eher schaler Eindruck. Zwar konnte Google eben Umsatz und Gewinn steigern, blieb aber nun schon das sechste Mal in Folge unter den Analystenerwartungen. Dass die Aktie nachbörslich trotzdem zulegen konnte, grenzte da fast schon an ein Wunder. Wobei nach wie vor zu konstatieren ist:

Google-Nasdaq-Comp-24-04-15

Innerhalb des Gesamtmarktes bleibt Google ein Nachzügler. Gegenüber dem Nasdaq Composite hat sich die Performance-Schere seit Oktober immer weiter geöffnet, eine Trendumkehr ist mit solchen Zahlen vorerst nicht in Sicht. Immerhin:

Google-24-04-15

Sollte es Google gelingen, seinen momentanen Abwärtstrend nach oben hin zu durchbrechen, könnte wieder zugegriffen werden. Denn von Bewertungsseite her ist die Aktie mit einem KGV und Kurs-Cash-Flow bei rund 17 noch nicht überreizt.

One Comment - Write a Comment

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: