Google präsentiert starke Zahlen, Aktie nimmt neues Alltime-High

Der Suchmaschinen-Konzern Google spielt weiterhin in einer anderen Liga als viele seiner Konkurrenten. Das unterstrichen auch die gestern nach Börsenschluss vorgelegten Quartalszahlen. Diese konnten sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn die Analystenerwartungen übertreffen. Der Lohn für die Google-Aktie: Im nachbörslichen Handel schoss sie nach oben und markierte einen neuen Rekordstand.

 

© Google
© Google

Bereits in der regulären Sitzung hatte Google mit einem Kursgewinn von 3,1% aufwarten können und markierte in den „Class A“ Aktien bei 601,78 Dollar ein neues 10-Monats-Hoch. Doch das sollte nur das Vorgeplänkel für die tatsächliche Rallye nach dem Schlussgong sein.

Denn nachdem Google seine Zahlen präsentiert hatte, legte die Aktie über 12% zu und markierte bei 675,87 Dollar ein neues Allzeit-Hoch. Natürlich bleibt abzuwarten, ob sich das in der heutigen Sitzung in solch einem Umfang bestätigen lässt. Doch so oder so: Am Ende wird ein neuer Rekord stehen. Und das wohl auch zu Recht.

 

Google mit Umsatz und Gewinn über den Erwartungen

Denn Google präsentierte eine Umsatzverbesserung um 14% auf 14,35 Mrd. Dollar. Darin enthalten schon die Abzüge, die man an Partner zahlen muss. Im Markt war ein Wert von 14,27 Mrd. Dollar erwartet worden. Beim Gewinn je Aktie lag Google mit 6,99 Dollar rund 15% über den Vorjahreswerten und ebenfalls deutlich über den Marktschätzungen, die 6,70 Dollar je Aktie gesehen hatten.

Dabei zeigte sich: Zwar gab es im Stammgeschäft einige Abstriche zu machen, was das Wachstumstempo angeht. Doch Google nimmt die dortigen Erträge in der Hauptsache für die Finanzierung seiner zahlreichen neuen Projekte, die später zum Wachstum beitragen sollen. Das gilt zum einen für die Videoplattform YouTube, die im Quartal mit 60% das größte Wachstum bei den Zuschauerzeiten verbuchen konnte.

Große Hoffnungen legt Google aber auch auf seinen Fiber Internetdienst. Dabei handelt es sich um einen Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetz, das nach und nach in Amerika aufgebaut werden soll.

 

Stammgeschäft unter Druck, aber noch mit weitem Abstand vor Konkurrenz

Hinsichtlich seines Stammgeschäftes konnte noch festgestellt werden: Google muss an die Wettbewerber Boden abgeben. So dürfte sich nach Branchenschätzungen der Anteil an der Onlinewerbung in den USA um 5% auf 36,6% verringern. Doch wird damit auch sichtbar, welchen großen Abstand man noch gegenüber der Konkurrenz hat. So kommt Facebook derzeit z. B. nur auf 11,6%. Auch bei der Suchmaschine hat Google mit gut 64% Anteil noch weit die Nase vorn. Der Nächstplatzierte ist Microsoft mit Bing, die auf einen Anteil von gerade einmal 20,3% kommt.

Unter dem Strich also kein Wunder, dass die Anleger so euphorisch reagieren. Denn Google bleibt eine faktische Gelddruckmaschine. Vielleicht nicht mehr so schnell wie früher, aber immer noch mit großem Abstand zum Wettbewerb. Und dass man auch schon an die Zukunft denkt und sich nicht ausruht, hat Google schon hinlänglich bewiesen.

 

Aktie scheint nun korrekturbedürftig

Allerdings ist es fraglich, ob sich jetzt gerade ein Einstieg in die Aktie lohnt. Denn nach solch einem Kurssprung dürften Gewinnmitnahmen auf absehbare Zeit unausweichlich sein.

Google-17-07-15

Wer bereits investiert ist, bleibt es. Alle anderen sollten eher auf einen Rücksetzer warten.

%d Bloggern gefällt das: