Grenke hat Wachstumsziele 2016 erreicht

Am Ende des vergangenen Geschäftsjahres dürften bei dem SDAX-Konzern Grenke die Sektkorken geknallt haben. Denn wie der Leasingsanbieter nun bekannt gab, hat man sein letztjähriges Wachstumsziel für das Neugeschäft erreicht.

So kann das Unternehmen für die Grenke Gruppe Leasing (inklusive Franchisepartner) beim Neugeschäftsvolumen ein Plus von 17,1 % auf 1,59 Milliarden Euro berichten. Das Volumen errechnet sich dabei aus der Summe der Anschaffungskosten von neuen Leasinggegenständen. Das Unternehmen hatte dabei für das letzte Geschäftsjahr eine Zielspanne für das Wachstum zwischen 16 und 20 % vorgegeben.

Nicht ganz so stark lief es im Bereich Factoring. Hier konnte Grenke in den vergangenen zwölf Monaten ein Plus beim Neugeschäft um 9,7 % auf rund 356 Millionen Euro mitteilen. Allerdings blieb man damit unter den eigenen Erwartungen. Insgesamt meldete die Grenke Gruppe damit eine Ausweitung des Neugeschäftes um insgesamt 15,8 % auf 1,97 Milliarden Euro.

Als weitere Zusatzinformation teilte Grenke mit, dass der Deckungsbeitrag 2 des Neugeschäftes im Leasing-Segment um 8,3 % auf fast 266 Millionen Euro gesteigert werden konnte. Allerdings sank die entsprechende Marge aufgrund angepasster Bewertungsmethoden und höheren Vertriebsausgaben um einen Prozentpunkt auf 12,5 %. Den kompletten Jahresbericht will Grenke am 8. Februar 2017 präsentieren.

%d Bloggern gefällt das: