Grenkeleasing weiter auf Wachstumskurs

Für Grenkeleasing lief es im vergangenen Geschäftsjahr richtig gut. Bereits zum Jahresanfang vermeldete das Unternehmen, dass die Erwartungen hinsichtlich des Neugeschäftswachstums deutlich übertroffen werden konnten.

 

© Grenkeleasing
© Grenkeleasing

Heute standen nun die Gesamtzahlen für das Jahr 2015 auf der Agenda und auch die konnten sich sehen lassen. Das Neugeschäft im Bereich Leasing erhöhte sich von 1,13 Mrd. Euro im Jahr zuvor auf 1,35 Mrd. Euro. Im Bereich Factoring ging es von zuvor 208,8 Mio. Euro auf 324,6 Mio. Euro aufwärts.

 

Höhere Personalkosten

Höher fielen die Kosten für Personalaufwendungen aus. Diese nahmen um 14,8% auf 63,2 Mio. Euro zu, bedingt durch den fortgeführten Expansionskurs und damit verbundenen höheren Mitarbeiterzahen.

Auch die Vertriebs- und Verwaltungsaufwendungen stiegen im vergangenen Jahr um 15,2% auf 52,7 Mio. Euro. Als Grund hierfür gab Grenkeleasing u. a. gestiegene IT-Projektkosten von insgesamt 4,6 Mio. Euro nach 2,4 Mio. Euro im Vorjahr an. Zum einen wurden die eigenen Systeme weiter ausgebaut und optimiert, aber auch Neuentwicklungen finanziert.

 

Neuer Service kommt an

So gehört der Konzern mit zu den ersten Anbietern einer „eSignature“. Seit September letzten Jahres wird dieser Service angeboten, mit dem Verträge vollständig digital abgewickelt werden können. Grenkeleasing konnte hier bereits mehr als 2.200 Verträge abschließen.

 

Grenkeleasing mit deutlich mehr Gewinn

Schlussendlich lag der Konzerngewinn im vergangenen Jahr bei 80,8 Mio. Euro und damit 24,3% über dem des Vorjahres. Die Eigenkapitalquote erreichte 17%. Der Gewinn vor Steuern stieg um 25,9% auf 109,5 Mio. Euro. Beim Ergebnis je Aktie erreichte Grenkeleasing nach 4,41 Euro im Vorjahr nun 5,43 Euro.

Auf der am 03. Mai stattfindenden Hauptversammlung soll nach dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand die Zahlung einer Dividende in Höhe von 1,50 Euro je Aktie beschlossen werden. Bei aktuellem Kurs entspräche dies einer Rendite von 0,97%. Im Vorjahr lag die Dividende bei 1,10 Euro je Aktie.

 

Rosige Aussichten

Zugleich blickt die Konzernführung positiv in das laufende Geschäftsjahr. Der Gewinn soll in einer Höhe von 93 bis 98 Mio. Euro liegen. Das Neugeschäftswachstum im Bereich Leasing soll bei 16 bis 20% und im Bereich Factoring bei 30 bis 35% liegen.

 

Marktumfeld drückt den Kurs

Die Aktie musste indes in den letzten Tagen deutliche Verluste verzeichnen, die jedoch weniger in den Unternehmensdaten begründet liegen. Im Markt verstärkt sich weiter die Unsicherheit, so dass sich die Chartbilder bei vielen Unternehmen deutlich eintrübten.

160210 Grenkeleasing

Die Sorgen der Marktteilnehmer sind dabei vielschichtig. Zum einen blickt man mit Sorge weiterhin nach China, aber der Blick geht auch über den großen Teich. In den USA ist die Wirtschaft im vierten Quartal lediglich um annualisiert 0,7% gewachsen. Heute Nachmittag wird sich dabei der Fokus auf die Fed-Chefin Janet Yellen richten. Sie will sich vor dem US-Repräsentantenhaus zur Geldpolitik äußern.

%d Bloggern gefällt das: