Großaktionär Haniel trennt sich von Metro-Anteilen

Der Großaktionär von Metro, die Familie Haniel, trennt sich sukzessive von ihren Anteilen. Damit geht dann wohl eine über 50 Jahre währende Partnerschaft zu Ende. Denn Haniel teilte mit, einen Anteil von 7,5 % an Metro an die Investmentgruppe EP Global Commerce veräußern zu wollen. Zudem wurde eine Call-Option vereinbart, mit der EP Global Commerce dann auch die restlichen 15,2 % von Haniel an Metro übernehmen kann. Der Kaufpreis bleibt allerdings geheim.

Haniel will Unternehmensportfolio umbauen

Haniel-Chef Stephan Gemkow erklärt den Schritt gegenüber den Medien: „Haniel ist seit Langem bestrebt, sein Unternehmensportfolio zu diversifizieren, auszubalancieren und zu erweitern. Vor diesem Hintergrund und nach reiflicher Überlegung haben wir entschieden, dass es für die Metro AG von Vorteil sein wird, neue Investoren zu gewinnen.“

Käufer EP Global Commerce

Das Unternehmen EP Global Commerce ist bisher in Deutschland noch nicht groß in Erscheinung getreten. Es  gehört den beiden tschechischen Investitionspartner Patrik Tkáč (47 %) und Daniel Křetínský (53 %). Sie kommen ursprünglich aus dem Finanz- und Energiebereich und halten mehrere Beteiligungen an Medien- und E-Commerce-Unternehmen.

%d Bloggern gefällt das: