Hapag-Lloyd Aktie: Prognoseanpassung sorgt für Aufschwung

Deutliche Erhöhung der Gewinnerwartungen

Die Reederei Hapag-Lloyd hat ihre Gewinnprognose für das Jahr 2024 erheblich angehoben. Angetrieben durch eine unerwartet starke Nachfrage und steigende Frachtraten, revidierte das Unternehmen die Erwartungen für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von zuvor 2,0 bis 3,0 Milliarden Euro auf nunmehr 3,2 bis 4,2 Milliarden Euro. Diese Anpassung hat sofortige Auswirkungen auf den Aktienkurs, welcher den stärksten Anstieg seit Monaten verzeichnete. Analysten hatten bereits im Vorfeld auf positive Auswirkungen der anhaltenden Krise im Roten Meer hingewiesen, was die Container-Schifffahrt beflügelt hat.

Herausforderung und Kritik im Umweltbereich

Trotz dieser ökonomischen Erfolge sieht sich Hapag-Lloyd, ebenso wie die gesamte Schifffahrtsindustrie, mit erheblichen Herausforderungen im Bereich Umwelt- und Klimaschutz konfrontiert. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) kritisierte kürzlich die Klimaziele mehrerer Kreuzfahrtunternehmen als unzureichend und forderte mehr Engagement im Bereich erneuerbare Energien und Landstromnutzung. In Deutschland stehen in Hamburg, Kiel und Rostock bereits Landstromanlagen zur Verfügung, die jedoch von vielen Schiffen aufgrund hoher Kosten noch nicht genutzt werden. Die Umweltorganisation fordert daher eine Landstrompflicht, um die Abgasbelastung in Städten zu reduzieren und die Klimaziele der Bundesregierung bis 2045 zu erreichen.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Hapag-Lloyd-Analyse von 22.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Hapag-Lloyd jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Hapag-Lloyd Aktie

Hapag-Lloyd: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...