Aktien DeutschlandNewsSlider

HeidelbergCement: Neuer Start eines Ausbruchsversuchs?

Der Baustoffriese HeidelbergCement konnte im bisherigen Jahresverlauf nicht überzeugen. Was vor allem auch mit den fundamentalen Rahmenbedingungen zusammenhing.

Außerdem nahmen die Anleger große Teile der Vorschusslorbeeren wieder vom Tisch, die man in den Jahren zuvor für die Expansionsstrategie verteilt hatte.

HeidelbergCement erholt sich

Doch nun könnte sich das Blatt langsam wenden. Nachdem die Aktie erst kürzlich bei rund 68 Euro den tiefsten Stand seit gut zwei Jahren markiert hatte, konnte sich der Wert in den vergangenen Tagen von diesem Tief wieder lösen. Damit nimmt der Wert nun Kurs in Richtung 50-Tage-Linie, die ein beliebter Indikator vor allem bei kurzfristig orientierten Anlegern ist.

Wo liegen die nächsten Ziele?

Sollte hier ein Durchbruch gelingen, würden als nächstes wohl die Marken von 74 Euro und darüber hinaus bei knapp unter 76 Euro ins Visier genommen werden. Erstere markiert eine Widerstandszone aus einem fehlgeschlagenen Durchbruchsversuch Ende Juli. Auf dem letzteren Niveau verläuft derzeit die 100-Tage-Linie. Hilfreich dabei wären sicherlich auch neue fundamentale Erfolgsmeldungen. Nachdem kürzlich die Quartalszahlen vorgelegt wurden, dürften diese natürlich auf sich warten lassen. Allerdings könnte HeidelbergCement sicherlich auch mit weiteren Erfolgsmeldungen beim Abbau der bisherigen Kapazitätsprobleme punkten.

Vorheriger Beitrag

Tesla: Eine Zukunft nur ohne Musk?

Nächster Beitrag

Metro: Jetzt will auch Ceconomy die Segel streichen