H&R: Deutliches Wachstum – Antrieb für die Aktie?

Das Spezialchemieunternehmen H&R musste in den vergangenen Jahren so manche harte Nuss knacken. Neben Umsatzrückgängen wiesen auch die Ergebnisse deutliche Rückgänge aus und sorgten für wenig Begeisterung unter den Anlegern.

© H&R AG
© H&R AG

Mit der Vorlage der Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr konnte H&R eine beeindruckende Performance präsentieren und machte damit auch deutlich, dass sich das Unternehmen auf einem nachhaltigen Erholungskurs befindet.

H&R präsentiert beeindruckendes Gewinnwachstum

Zwar entwickelte sich der Umsatz mit 982,9 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr mit 1,05 Mrd. Euro leicht rückläufig, was zum größten Teil jedoch den niedrigen Rohölpreisen geschuldet war.

Ganz anders sah es dagegen beim EBITDA aus. Hier konnte H&R nach 31,5 Mio. Euro im Vorjahr eine Steigerung auf 86 Mio. Euro vermelden. Deutlich positiv entwickelte sich auch das EBIT mit 49,2 Mio. Euro nach 5,8 Mio. Euro im Vorjahr.

Das Ergebnis vor Steuern erreichte nach -7,8 Mio. Euro im Vorjahr nun mit 34,8 Mio. Euro ebenfalls einen signifikanten Anstieg. Das Konzernergebnis lag bei 27,5 Mio. Euro, nachdem im Vorjahr hier noch ein Minus von 15,4 Mio. Euro in den Büchern stand.

Free Cashflow deutlich im Plus

Die positive Bilanz ließ sich auch an der Entwicklung des operativen Free Cashflow deutlich ablesen. Wurde im Vorjahr hier noch ein Minus von 0,4 Mio. Euro ausgewiesen, drehte sich der operative Free Cashflow im vergangenen Geschäftsjahr auf 56,4 Mio. Euro ins Plus.

Die Investitionen erhöhte H&R von zuvor 10,1 Mio. Euro auf 28,1 Mio. Euro und konnte dennoch einen Free Cashflow von 28,4 Mio. Euro ausweisen nach -10,5 Mio. Euro im Jahr zuvor.

Das Eigenkapital von H&R lag per Ende Dezember bei 287,1 Mio. Euro nach 248,9 Mio. Euro im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote erreichte 45,7%.

Vorstand von H&R bleibt optimistisch

Der Vorstand von H&R verwies auch auf einen guten Start in das neue Geschäftsjahr. Insofern erwartet der Konzern in diesem Jahr ein EBITDA auf dem Vorjahresniveau. Die Hauptversammlung ist für den 18. Mai angesetzt.

Nachdem die Aktie von H&R zum Jahresanfang wie die meisten Werte auch deutliche Einbußen verzeichnen musste, ging es in der Folge jedoch wieder deutlich aufwärts. So gelang es zumindest, die Verluste fast wieder vollständig wettzumachen.

160321 H&R

Nachdem die vergangene Börsenwoche für die Aktie von H&R mit einem leichten Minus endete, sollte die Aktie heute wieder ins Plus drehen. Als nächster Widerstand lauert dabei die Marke bei 9,50 Euro.

%d Bloggern gefällt das: