Infineon übertrifft Erwartungen der Analysten

Mit Spannung waren die Zahlen für das 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres erwartet worden. Diese zeigen: Die Nachfrage nach Halbleitern ist hoch und damit profitiert auch der Chiphersteller.

 

© Infineon
© Infineon

Profitiert hat Infineon aber zugleich auch von dem starken Dollar und der Integration des im Januar übernommenen US-Konzerns International Rectifier. Dieser ist in den Zahlen zum 2. Quartal erstmals enthalten.

 

Kräftiger Umsatzanstieg bei Infineon

In der Zeit von Januar bis März kletterte der Umsatz um 31% gegenüber dem Vorquartal auf 1,48 Mrd. Euro. Analysten waren hier von 1,43 Mrd. Euro ausgegangen. Mit 198 Mio. Euro stieg das Segmentergebnis um 17%. Die Erwartung von Analysten lag hier bei 188 Mio. Euro.

Die Rendite sank von 15% im Vorquartal auf aktuell 13,4%. Ingesamt verdiente Infineon 69 Mio. Euro. Zuvor waren es hier noch 136 Mio. Euro. Akquisitionsbedingte Abschreibungen und sonstige Aufwendungen in Höhe von 102 Mio. Euro führten zu diesem Ergebnis.

 

Infineon erhöht die Prognose

Für das laufende Geschäftsjahr geht Infineon nun von einem Umsatzwachstum von 36% auf. Eine Abweichung um 2 Prozentpunkte ist dabei jedoch möglich. Bislang war der Konzern von einem Wachstum des Umsatzes von im Mittel 12% ausgegangen. Die Segmentergebnismarge soll nach zuvor 14 bis 15% nun bei 15% liegen.

Für das 3. Quartal des Geschäftsjahres erwartet das Unternehmen eine Umsatzsteigerung von 7 bis 11% gegenüber dem Vorjahr. Für die Prognose legte Infineon einen Euro-Dollar-Wechselkurs von 1,10 Dollar zugrunde. Zuvor ging man von 1,20 Dollar aus.

 

Knackt die Aktie von Infineon das alte Hoch?

Vor kurzem erst erreichte die Aktie von Infineon ein neues Jahreshoch. In Erwartung der Zahlen zum 2. Quartal sackte der Kurs jedoch leicht ab. Dies endete bei 10,40 Euro, danach konnten die Papiere auf wieder mehr als 11,00 Euro zulegen.

150505 Infineon

Wir gehen davon aus, dass diese Aufwärtsbewegung vorerst anhalten wird und die alte Höchstmarke durchaus wieder erreicht werden kann. Ja sogar noch mehr, denn sollte die Aktie die Marke von 12,00 Euro knacken ist nach oben hin alles möglich. Infineon ist für uns nicht nur eine Halten-Empfehlung, auch ein Einstieg kann sich hier noch lohnen.

%d Bloggern gefällt das: