Intershop Communications: Dank Großauftrag 12-Monats-Hoch im Visier

Der Software-Anbieter für eCommerce-Handelsplattformen hat nach den eher schwachen Quartalszahlen heute einen Großauftrag gemeldet, der die bisherigen Ergebnisprognosen für dieses Jahr im positiven Sinn über den Haufen wirft. Damit kann schon zwei Tage nach unserer Ersteinschätzung gesagt werden: Unsere Spekulation auf neuen Wachstumsimpulse geht (vorerst) auf.

 

© stockpics - fotolia.com
© stockpics – fotolia.com

Zwar wurden keine Namen in der ad-hoc-Meldung genannt, doch Intershop Communications erklärte, dass ein langjähriger „strategischer“ Kunde einen Auftrag mit einem Volumen im unteren einstelligen Millionenbereich unterzeichnet hat. Wie aus dem Umfeld des Unternehmen zu hören war, hätte man gern diesen Auftrag schon zum Halbjahresbericht bekannt geben wollen, doch war er noch nicht festgezurrt. Nun aber jetzt.

 

Intershop Communications erhöht Jahresprognose

Das Beste daran ist, das die Erlöse bereits jetzt gebucht werden können, so dass die bisherige Umsatz- und Gewinnprognose für das gesamte Geschäftsjahr nach oben korrigiert werden können.

Ohne neue Zahlen zu nennen, soll der Umsatz nun bereinigt auf Vorjahreshöhe (bisherige Prognose lag darunter) liegen. Beim EBIT wird nun ein leicht positives Ergebnis erwartet, während man bisher nur von einem ausgeglichenen EBIT sprach.

 

Aktie auf Kurs zu neuem 12-Monats-Hoch

An der Börse fand diese Neuigkeit einen positiven Widerhall, der nun auch die Charttechnik noch einen Tick spannender macht. Denn nachdem die Aktie rund 6,5% zulegen konnte, rückt das Erreichen des 12-Monats-Hochs bei 1,357 Euro in greifbare Nähe.

Intershop-Communications-07-08-15

Was charttechnisch gesehen bei einem Break ein wichtiger Meilenstein wäre, um den von uns als erstes Kursziel genannten 2,10 Euro weiter näher zu kommen.

%d Bloggern gefällt das: