ItN Nanovation mit zweistelligem Kursplus nach China Auftrag

Der Spezialist für Wasserbehandlung ItN Nanovation konnte gestern an der Börse um über 22 % zulegen. Das starke Plus war direkte Reaktion auf die Bekanntgabe eines neuen Großauftrages aus China.

Wie das Unternehmen bekannt gab, soll man für rund 20 Millionen Dollar im Norden Chinas eine Meerwasser-Entsalzungsanlage entwickeln. Das Auftragsvolumen verteilt sich dabei über eine Projektdauer von geplanten vier Jahren. Der erste Bauabschnitt, für den ItN Nanovation im kommenden Jahr die ersten Membrane einer selbst entwickelten Filtrationstechnologie liefert, soll 2019 in Betrieb gehen. Federführend beim Gesamtprojekt ist die chinesische Shanghai Safbon Investment Co., die im vergangenen Jahr bei ItN Nanovation als Investor eingestiegen war.

Wichtiges Referenz-Projekt für ItN Nanovation

Die geplante Anlage wird mit einer geplanten Kapazität von über 400.000 Kubikmetern pro Tag nach ItN-Angaben eine der größten der Welt sein. Das Unternehmen wird für die Meerwasser-Aufbereitung im Rahmen des Projektes rund 100.000 Quadratmeter Flachmembranen benötigen. Produziert werden sollen die Membranen in der Nähe von Shanghai.

Sowohl Unternehmen als auch Anleger hoffen natürlich, dass dieses Projekt für die neue ItN-Technologie zum wichtigen Referenzprojekt wird. ItN Nanovation allein bzw. zusammen mit Safbon befindet sich bereits bei anderen Projekten in der Angebotsphase. Für ein Unternehmen, das zuletzt für 2015 einen Jahresumsatz von nur 2,3 Millionen Euro meldete, ist der neue Auftrag natürlich eine Riesen-Chance für einen Wachstumsschub, was am Ende auch das große Kursplus erklärt.

%d Bloggern gefällt das: