JinkoSolar: Eine Trendaktie für das nächste Jahr?

Der chinesische Hersteller von Solarmodulen JinkoSolar hatte für das dritte Quartal ein solides Ergebnis präsentieren können.

Ein Umsatzplus von gut 10 % und eine Verdopplung des Nettogewinns untermauerten die starke Marktstellung des Unternehmens. Das spiegelte sich auch in der Reaktion der Börse wider.

JinkoSolar mit rosigen Aussichten?

Zumal die Aussichten für das Solargeschäft im kommenden Jahr weiterhin rosig bleiben. So gehen Analysten davon aus, dass im Solarmarkt 2019 weiterhin eher ein Angebots-Engpass herrschen wird. JinkoSolar hatte bereits darauf reagiert, indem man seine eigenen Produktionskapazitäten massiv ausgeweitet hat. Mit dieser Investitionsinitiative soll nun aber Schluss sein. Unter diesen Prämissen könnte man sogar davon ausgehen, dass die Chinesen ihr Gewinnwachstum im kommenden Jahr nochmals deutlich erhöhen könnten.

Gleitender Durchschnitt muss halten

Dadurch wird auch die Aktie von JinkoSolar mittlerweile wieder deutlich interessanter. Nach der Mini-Rallye auf Basis der Quartalszahlen kämpft der Wert nun um den Ausbruch aus dem Abwärtstrend, der in den letzten zwölf Monaten beherrschend war. Die wohl wichtigste Nagelprobe dabei ist die Bestätigung der 100-Tage-Linie bei derzeit 11,45 Dollar. Diese wurde in den vergangenen Tagen immer wieder getestet. Vorerst auch erfolgreich. Doch muss JinkoSolar aufpassen, dass hier die Anleger jetzt nicht die Lust verlieren, weil es ansonsten wieder um geschätzte zwei Dollar abwärts gehen könnte.

%d Bloggern gefällt das: