JPMorgan Aktie: Mängel in Krisenplänen erkannt

US-Bankenaufsichtsbehörden haben Schwachstellen in den Strategien von JPMorgan, Citigroup, Bank of America und Goldman Sachs aufgedeckt. Diese stellen dar, wie die Unternehmen im Falle eines katastrophalen Ereignisses abgewickelt werden könnten. Das Federal Reserve System und die Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) bemängelten, die sogenannten „Living Wills“ dieser vier Kreditgeber würden Zweifel an der Durchführbarkeit ihrer Pläne aufkommen lassen. Besonders kritisch wurde die Citigroup betrachtet, bei der die Strategie aufgrund von Unzulänglichkeiten im Umgang mit Derivaten-Verträgen und Datenmanagement augenscheinlich ihre Glaubwürdigkeit einbüßt. Alle vier Banken müssen bis September Berichte über Korrekturmaßnahmen vorlegen und diese Schwachstellen in den nächsten Auflösungen bis zum 1. Juli 2025 beheben. Trotz der aufgezeigten Mängel wurde bei anderen großen Banken keine bedeutenden Schwächen festgestellt.

JPMorgan plant Expansion in Südflorida

Währenddessen plant JPMorgan eine Erweiterung seiner Präsenz in Südflorida. Es wird beabsichtigt, ein 13.000 Quadratfuß großes Büro in West Palm Beach zu eröffnen und das Büro in Downtown Miami zu verdoppeln, um 400 zusätzliche Mitarbeiter unterzubringen. Durch dieses zweijährige Projekt wird eine durchschnittliche wirtschaftliche Aktivität von 151 Millionen US-Dollar für Südflorida sowie die Unterstützung lokaler Bauarbeitsplätze erwartet. Morgan Stanley erweitert aufgrund der geopolitischen Spannungen in anderen Teilen der Welt seine Investments in Lateinamerika, und die Bank of New York Mellon Corporation erwägt den Einstieg in Indiens Vermögensverwaltungsbranche.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre JPMorgan-Analyse von 22.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich JPMorgan jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur JPMorgan Aktie

JPMorgan: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...