Karriere-Netzwerk Xing AG: Chartausbruch in Sicht

Seit August vergangenen Jahres steckt die Aktie des Karriere-Netzwerkes Xing in einem Abwärtstrend. Seit Anfang des Jahres wurden dabei Vorarbeiten geleistet, dass hier eine Trendwende gelingen könnte. Diese dürfte nun kurz bevorstehen, nachdem das Unternehmen mit seinen Geschäftszahlen 2016 überzeugen konnte.

© Xing AG

Wie Xing mitteilte, konnte man sowohl beim Mitgliederwachstum als auch beim Umsatz ein Rekordjahr verbuchen. Der Umsatz schnellte im Gesamtjahr um 21 % auf 148,5 Millionen Euro hoch. Dabei konnte das Unternehmen knapp 48.000 neue zahlende Mitglieder gewinnen, was rund 2.000 mehr waren als im Vorjahr. Insgesamt bilden inzwischen 929.000 Mitglieder die Geschäftsbasis.

Xing will Dividende deutlich erhöhen

Und die sieht auch auf der Gewinnseite sehr gut aus. So konnte das Netzwerk seinen Gewinn um stattliche 34 % auf 23,6 Millionen Euro steigern. Davon sollen auch die Aktionäre profitieren. Denn Xing will nicht nur die reguläre Dividende um ein Drittel auf 1,37 Euro je Aktie erhöhen. Hinzu kommt noch, dass das Unternehmen eine Sonderdividende in Höhe von 1,60 Euro je Aktie zahlen will. Möglich wird dies durch den hohen Bestand an liquiden Eigenmitteln in Höhe von 83 Millionen Euro, von denen nun rund 16,7 Millionen Euro für die Dividendenausschüttung eingesetzt werden sollen.

In der Gesamtsumme ergebe dies für das vergangene Geschäftsjahr eine Ausschüttung von 2,97 Euro je Aktie, was einer Dividendenrendite von knapp 1,6 % entsprechen würde. Das ist zwar nicht üppig, aber durchaus achtbar.

Mit den starken Zahlen im Hintergrund dürfte auch die Aktie weiter an Interesse gewinnen. Sie hatte sich in den vergangenen Wochen an ihren Abwärtstrend herangearbeitet und steht nun kurz vor einem Break. Wir halten die Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs für sehr hoch, würden allerdings dazu raten, hier nicht unbedingt vorzugreifen, sondern mit Stopp-Buy über dem aktuellen Abwärtstrend zu arbeiten.

%d Bloggern gefällt das: