LEG Immobilien: Noch eine Dividendenperle

Immobilienaktien gehören seit einigen Tagen zu den Stars an der deutschen Börse. Was direkt mit dem jüngsten Nachrichten aus dem Frankfurter EZB-Turm zu tun hat.

Denn die Ankündigung der Europäischen Zentralbank, mindestens bis Ende 2019 ihre Zinsen nicht zu erhöhen, gibt der Immobilienbranche einen weiteren Schub. Denn damit lassen sich entsprechende Immobilienkäufe und auch Projekte weiterhin günstig finanzieren.

Weitere Gewinnsteigerung

In dieser schon positiv aufgeladenen Situation, ist es natürlich gut, wenn ein Unternehmen selbst auch noch mit eigenen positiven Zahlen aufwarten kann. So ist der Fall zum Wochenbeginn bei LEG Immobilien. Das Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf besitzt und verwaltet hauptsächlich Wohnimmobilien und konnte aus diesem Geschäft im vergangenen Jahr eine weitere Ergebnissteigerung erzielen. So kletterte die in der Immobilienbranche wichtigste Ertragskennziffer Funds from Operations (FFO I) um fast 8 % auf 318,6 Millionen Euro. Dies insbesondere auch als Folge von weiter steigenden Mieten.

LEG Immobilien bietet stattliche Rendite

Auf Basis des guten Ergebnisses, dass auch beim bereinigten EBITDA ein Plus auf 405,2 Millionen Euro und damit besser als erwartet ausweisen konnte, soll nun für das letzte Geschäftsjahr auch die Dividende angehoben werden. Vorgeschlagen sind 3,53 Euro je Aktie, was auf den aktuellen Kurs umgerechnet eine stattliche Dividendenrendite von 5,3 % ergäbe. Damit reiht sich LEG in die immer größer werdende Gruppe von Unternehmen ein, die aus Anlass ihrer 2018er Geschäftszahlen die Dividendenausschüttungen erhöhen möchten. Und das dürfte auch den entsprechenden Aktien zumindest kurzfristig weiter zugute kommen.

%d Bloggern gefällt das: