LinkedIn wechselt den Besitzer, Aktie im Höhenflug

Diese Meldung kam relativ überraschend für den Markt. Gestern Abend verkündtete Microsoft die Übernahme des Karriere-Netzwerkes LinkedIn.

© Pixabay
© Pixabay

Geboten werden dabei 196 Dollar je Aktie und damit deutlich mehr als der Schlusskurs vom vergangenen Freitag, welcher bei 131,08 Dollar lag. Blickt man jedoch auf die Kurse vom vergangenen Jahr, dann ist das Angebot bei weitem nicht zu hoch, damals lagen die Aktien des Xing-Konkurrenten noch bei über 260 Dollar.

LinkedIn weiter auf Wachstumskurs

LinkedIn konnte auch zuletzt weiteres Wachstum verzeichnen. Das Netzwerk erhöhte die Nutzerzahl im ersten Quartal dieses Jahres von 414 auf 433 Mio. Aber nicht nur nach neuen möglichen Arbeitsstellen wird hier Ausschau gehalten, auch Unternehmen nutzen das Netzwerk vermehrt, um neue Mitarbeiter zu finden. Im deutschsprachigen Raum bringt es der Konzern mittlerweile auf 8 Mio. Mitglieder.

Nach der Übernahme soll die Marke beibehalten werden und unabhängig unter dem Dach von Microsoft betrieben werden. Auch die Personalie von Konzernchef Jeff Weiner soll nicht zur Debatte stehen.

Aktie mit Senkrechtstart

Die Börse nahm die Meldung mit Jubel auf, zumindest mit Blick auf die Börse in Amerika. Hier sprangen die Aktien des Unternehmens anschließend um mehr als 48% nach oben und erreichten in der Spitze 194,38 Dollar. Zum gestrigen Handelsschluss lag das Plus immerhin noch bei gut 46%. Damit konnten die Papiere auf einen Schlag das Niveau vom Anfang dieses Jahres wieder erreichen.

160614 LinkedIn

%d Bloggern gefällt das: