Lufthansa: Ist die Aktie reif für einen Rebound?

Wer bisher in diesem Jahr auf die Aktien von Lufthansa setzte, musste ziemlich viel Leidensfähigkeit mitbringen.

Denn nachdem der Kurs der Kranichlinie pünktlich zum Jahreswechsel einen neuen Rekord bei rund 31 Euro erreichte, ging es danach fast ohne Pause wieder abwärts. Inzwischen ist die Lufthansa-Aktie bei gerade einmal 20 Euro gelandet, konnte sich aber in den letzten 14 Tagen auf diesem Niveau halbwegs stabilisieren.

Lufthansa liefert robuste Zahlen

Was natürlich die Frage aufwirft, ob sich hier nun eine Rebound-Chance eröffnet. Rein fundamental wäre sicherlich eine deutliche Erholung möglich. So hatte vor einigen Tagen Lufthansa sehr robuste Beförderungszahlen für alle Konzern-Airlines melden können. So wurden insgesamt im Juni 12,2 Millionen Passagiere bei Lufthansa und den verschiedenen Töchtern wie Swiss und Austrian Airlines befördert, ein Plus von 9,1 %. Und die Sommermonate und damit die Urlaubszeit haben erst jetzt richtig begonnen. Allerdings:

Niedrige Aktienbewertung

Es bleiben Risiken. Dazu gehören neben den Preiszuwächsen bei Treibstoffen auch anhaltende Streitereien mit der Konkurrenz. Insofern werden die Anleger wohl weiterhin größte Vorsicht bei der Aktie walten lassen. Angesichts einer inzwischen unterdurchschnittlichen Gewinnbewertung von nur noch 4,6 im geschätzten KGV für dieses Jahr dürfte allerdings das Abwärtsrisiko für das Wertpapier mehr als überschaubar sein.

%d Bloggern gefällt das: