Merck: Geht es jetzt wieder los?

Die Aktie des Darmstädter Pharmakonzerns Merck konnte in den vergangenen Tagen wieder deutlich an Momentum gewinnen.

Das dürfte vor allen Dingen damit zu tun haben, dass die EU-Kommission dem geplanten Verkauf der Sparte für rezeptfreie Arzneien an Procter & Gamble letztlich zugestimmt hat. Damit fließen dem Unternehmen 3,4 Milliarden Dollar zu, mit denen man zum einen die Verschuldung deutlich absenken, zum anderen aber auch in bestehende und neue Geschäftsfelder investieren kann.

Liefert Merck bessere Zahlen?

Darüber hinaus steigen im Markt die Hoffnungen, dass nach einem durchwachsenden ersten Halbjahr die Zahlen zum zweiten Halbjahr deutlich besser ausfallen. Das sorgte letztlich auch dafür, dass sich die Charttechnik wieder deutlich verbesserte.

Aktie mit Potential

Nach dem erfolgreichen Test der Unterstützung durch die 100-Tage-Linie bei 86 Euro ging es relativ zügig über die 50-Tage-Linie und über die Marke von 90 Euro. Damit könnte nun letztlich auch der Ausbruch aus dem immerhin seit Mitte 2017 herrschenden Abwärtstrend auf dem Programm stehen. Jedenfalls bleibt der kurzfristige Aufwärtstrend weiter intakt.

%d Bloggern gefällt das: