Münchner Rück: Bringt neue Personalie neuen Schwung?

Europas größter Rückversicherer hatte in den vergangenen Wochen einen sehr guten Lauf am Markt. Nachdem die Aktie zeitweise nur noch 176 Euro und sogar leicht darunter kostete, konnte sich der Wert wieder von einer besseren Seite präsentieren.

In der Folge schaffte er es sogar, die Widerstandszone zwischen 184 – 187 Euro zu durchbrechen. Allerdings verließ den Wert dann die Kraft.

Finanzchef wird gehen

Was wahrscheinlich auch mit einer Personalie zu tun hat. Denn vor einigen Tagen kündigte der bisherige Finanzchef Jörg Schneider an, zum Jahresende seinen Posten abzugeben. Schneider ist seit 30 Jahren im Unternehmen und inzwischen faktisch der dienstälteste Finanzvorstand aller DAX-Konzerne. Sein Weggang nach nur zwei Jahren, nachdem Vorstandschef Nikolaus von Bomhard ebenfalls seinen Posten räumte, signalisiert so etwas wie eine Zeitenwende beim Rückversicherer.

Was bringt der Neue?

Ob zum Guten oder zum Schlechten, da sind sich die Anleger wohl noch nicht ganz einig. Denn mit der Beinahe-Pleite-Erfahrung von Anfang der 2000er Jahre hatten sowohl von Bomhard auch Schneider einen extrem konservativen Kurs gefahren. Inzwischen steht das Unternehmen auf sehr soliden Füßen und es könnte durchaus sein, dass der neue Finanzchef hier auch mehr Spielraum für Kapitalmarktmaßnahmen (z.B. Aktienrückkäufe) eröffnet.

Wer dies sein wird, steht auch schon fest. Es wird Christoph Jureck von der Erstversicherungstochter Ergo.

Münchner Rück steckt im Seitwärtstrend

Allerdings steckt auch der Münchner Rück immer noch das Katastrophenjahr 2017 in den Knochen, als eine sehr intensive Hurrikan-Saison in den USA die Schadenszahlungen der Rückversicherer deutlich nach oben trieben. Davon hat sich auch die Aktie der Münchner Rück letztlich noch nicht gänzlich wieder erholt. Sie bleibt nach wie vor in einem, wenn auch breit gefassten Seitwärtstrend zwischen 176 und 200 Euro. Ob die bald veröffentlichten Quartalszahlen hier wieder eine höhere Dynamik bringen, bleibt abzuwarten.

%d Bloggern gefällt das: