Münchner Rück: Neue Chancen in der Charttechnik

In der Aktie des Rückversicherungs-Unternehmens Münchner Rück könnte es nun zu einer wichtigen Entscheidungssituation kommen.

Auch wenn der Rückversicherungs-Konzern bei der Vorlage seines Halbjahresberichtes eigentlich einen optimistischen Ausblick gab, sorgte das Ergebnis an der Börse für Enttäuschung, da sich doch operative Schwächen zeigten. Der darauffolgende Sturz wurde von der Aktie in den vergangenen Tagen stückweise wieder abgearbeitet.

Womit Anleger bei Münchner Rück rechen müssen

Mit dem Ergebnis, dass die Aktie nun wieder an der 100-Tage-Linie bei derzeit rund 186,50 Euro angelangt ist. Damit steht auf dem Programm, ob es hier nun einen Ausbruch nach oben gibt oder die Aktie wieder den Rückwärtsgang einschalten muss. Im positiven Szenario wäre kurzfristig ein Erreichen der Marke bei 190 Euro möglich mit Blick sogar dann auf 194 Euro, wo eine sehr starke Widerstandszone wartet.

Sollte der Durchbruch scheitern, könnte allerdings hier auch ein kräftiger Rückfall in den Bereich von 176 Euro drohen. Ein Abgleiten unter diese starke Unterstützungszone wäre allerdings fundamental kaum gerechtfertigt.

%d Bloggern gefällt das: