mutares operativ auf gutem Kurs

Die Beteiligungsgesellschaft mutares bestätigte heute die bereits vorab gemeldeten vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr dieses Geschäftsjahres. Besonders deutlich gelang dem Konzern der Anstieg beim EBITDA. Hier legte man um 24,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 12,9 Mio. Euro zu.

 

© Pixabay
© Pixabay

Der Umsatz erreichte mit 311,6 Mio. Euro eine neue Höchstmarke trotz der Endkonsolidierung der Beteiligungen CGVL und Suir Pharma. Im Vorjahreszeitraum lag der Umsatz bei 307,5 Mio. Euro.

In diesem Tempo soll es auch weitergehen. Für dieses Jahr ist eine weitere Umsatzsteigerung geplant und ist damit weiter auf Rekordjagd. Gelingt das Erreichen dieses Ziels, könnte der Konzern das 7. Jahr in Folge neue Rekordwerte ausweisen.

 

mutares will mehr Transparenz

Zugleich hat sich das Unternehmen auf die Fahne geschrieben, Investoren ein hohes Maß an Transparenz und Service zu bieten. Aus diesem Grund wurden Anfang September erstmals die Nettovermögenswerte (NAVs) aller Portfoliounternehmen.

Danach belief sich das NAV auf aktuell 351,2 Mio. Euro und damit um 28% über der Marktkapitalisierung des Unternehmens. Künftig wird das jeweils aktuelle NAV zusammen it den Halbjahres- und Jahresergebnissen veröffentlicht.

Die Bewertung des NAV von mutares erfolgt anhand eines DCF-Modells unter Berücksichtigung der Planung für das laufende Jahr und der Budgets der Unternehmen im Portfolio für die Jahre 2016 bis 2018. Dabei liegen die jährlichen Wachstumsraten nach dem Detailplanungszeitraum bei 0,5%.

Insgesamt tätigte mutares in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres vier Transaktionen. Wachstum steht auch weiterhin ganz vorn auf der Agenda.

 

Aktie zwischen zwei Stühlen

Der lang anhaltende Aufwärtstrend der Aktie endete Anfang August mit dem Erreichen eines neuen Jahreshochs bei 22,01 Euro. In der Folge musste die Aktie einige Verluste verkraften, die ihren Höhepunkt am Schwarzen Montag mit einem Einbruch bis auf 15,90 Euro erreichten.

150917 mutares

Von diesem Einbruch, der die meisten Unternehmen kalt erwischte, konnten sich die Papiere jedoch recht schnell wieder erholen. Allerdings kam es nach den vorläufigen Zahlen für das 1. Halbjahr wieder zu einem rückläufigen Kurs. Mit einem aktuellen Kurs von 18,21 Euro liegt die Aktie damit zwischen der Unterstützung bei 18,00 Euro und dem nächsten Widerstand bei 18,80 Euro.

Der heutige Handelstag wird zeigen, in welche Richtung es gehen wird, wobei wir nach wie vor an unserer Einschätzung festhalten, dass mutares für Anleger ein durchaus interessanter Wert ist.

%d Bloggern gefällt das: