Nemetschek: Gibt es hier bald ein neues Allzeit-Hoch?

Die Aktie des Bausoftware-Anbieters Nemetschek hat in den vergangenen Tagen große Stärke bewiesen. Nachdem die Aktie vor einigen Tagen einen kräftigen Rücksetzer in den Bereich von 136 Euro verkraften musste, ging es zum Wochenbeginn bereits wieder auf das alte Allzeithoch.

Was fundamental sicherlich auch damit zu tun hatte, dass der Markt die jüngste Übernahme eines Facility Managers gutheißt.

Nemetschek mit interessanter Charttechnik

Dennoch stellt sich natürlich die Frage, ob die Aktie auch noch in der Verfassung ist, hier neue Höchststände zu erreichen. Geht es nach der Charttechnik, wäre dies durchaus im Bereich des möglichen. Nachdem Nemetschek quasi wie aus dem Lehrbuch bei seinem Rücksetzer den Mittelwert der Bollinger-Bänder, die entsprechende Schwankungsbreiten darstellen, bestätigte, ist die aktuelle Erholung in Richtung des oberen Randes natürlich ein Indiz, dass hier noch Potenzial vorhanden ist.

Gute Perspektiven

Der obere Rand liegt derzeit bei 148,50 Euro, wobei auch die derzeitige Lage bei den Handelsvolumen durchaus unterstützend wirken könnte. Somit dürfte die Aktie von Nemetschek im Fazit neuen Höchstständen näher sein als einer nochmaligen Korrektur.

%d Bloggern gefällt das: