Nemetschek: Neue Rekorde in Sicht

Der im TecDAX notierte Software-Anbieter Nemetschek kann mit einer höheren Gewinnprognose für Begeisterung sorgen. Damit ist die Aktie auch auf bestem Wege, ihre Rekordjagd fortzusetzen.

© Nemetschek
© Nemetschek

Noch müssen Anleger auf den Bericht zum dritten Quartal warten. Doch macht Nemetschek schon Appetit, in dem man ganz grob eine starke Entwicklung der Ergebnisse anspricht. Mit der Folge, dass das Unternehmen für das Gesamtjahr seine Gewinnprognose und auch seine Umsatzschätzung anhebt.

Nemetschek hebt Schätzungen kräftig an

Das Unternehmen bietet unter anderem Planungs- und Management-Software für die Bauindustrie an. Bislang ist die Firma von einem operativen EBITDA zwischen 77 Millionen € und 80 Millionen € ausgegangen. Dies wird nun auf eine Spanne zwischen 89 Millionen € bis 91 Millionen € angehoben.

Gleichzeitig geht das Software-Unternehmen auch von einem deutlich höheren Umsatz aus. Bisher lag die Spanne zwischen 319 Millionen € und 325 Millionen €. Nun rechnet Nemetschek mit einem Umsatz zwischen 338 Millionen € bis 341 Millionen €. Bezogen auf die Vorjahresergebnisse würden sich aus diesen neuen Prognosen im schlechtesten Fall Steigerungsraten von 28 % beim EBITDA ergeben und gut 18 % beim Umsatz.

Auf Rekordkurs

Das hat schon dazu geführt, dass die Aktie heute über ihr bisheriges Allzeithoch von 58 € klettern konnte. Ob dies bis zum Handelsschluss gehalten werden kann, bleibt zwar abzuwarten. Insgesamt bleibt allerdings die Einschätzung bestehen, dass mit der starken Jahresprognose den Grundstein gelegt werden könnte, damit der bisherige Aufwärtstrend einen neuen deutlichen Schub erhält.

nemetschek-10-10-16

%d Bloggern gefällt das: