Aktien DeutschlandNewsSlider

Nemetschek: Wird die Sommer-Rallye fortgesetzt?

Zur Wochenmitte zeigte sich die Aktie von Nemetschek mit negativem Vorzeichen. Allerdings konnte das die meisten Anleger wenig verwundern.

Denn in den Tagen zuvor hatte der Softwarespezialist, der vor allem Produkte für Architekten und Ingenieure anbietet, einen kräftigen Satz nach oben gemacht.

Charttechnik mit klaren Fortschritten

Damit wurde sehr eindrucksvoll eine vorhergehende Korrektur-Formation positiv aufgelöst. Denn der Wert hatte sich von Mitte Mai bis Anfang Juli in einem kurzfristigen Abwärtstrend befunden. In dessen Folge war sogar zeitweise die gerade für kurzfristig engagierte Anleger wichtige 50-Tage-Linie nach unten durchbrochen worden. Doch konnte sich Nemetschek im Bereich von 100 Euro schnell wieder fangen und auch den Ausbruch über den gleitenden Durchschnitt wieder schaffen.

Bald weitere Höchstkurse?

Damit brach man gleichzeitig auch aus dem Abwärtstrend aus. Das mobilisierte augenscheinlich weitere Käufe, was die Aktie dann auf zeitweise bis 120 Euro hochschnellen ließ. Dass solch ein ordentlicher „Schluck aus der Pulle“ nicht ohne Atempause fortgesetzt werden kann, versteht sich fast von selbst. Hier dürfte es kurzfristig wohl vor allem darauf ankommen, dass Nemetschek die neu entstandene Unterstützungslinie bei rund 111 Euro verteidigen kann. Gelingt dies, könnte relativ schnell der Zug in Richtung neuer Höhen wieder aufgenommen werden.

Vorheriger Beitrag

Ceconomy: Es geht immer noch tiefer

Nächster Beitrag

Wirecard-Aktie: Droht der Absturz oder geht es weiter hoch hinaus?