Nestlé: Ist das der entscheidende Ausbruch?

Bei Nestlé zeigten sich die Anleger Anfang der Woche regelrecht begeistert hinsichtlich eines neuen Beteiligungsvorhabens. So will sich der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern mit mehr als 2 Mrd. Dollar an dem kanadischen Tierfutter-Spezialisten Champion Petfoods beteiligen. Ob das klappt, bleibt zwar noch offen.

Doch den Investoren gefällt Nestlés Strategie, sich im Tierfutter-Bereich sukzessive zu verstärken. Selbst ist man bereits mit der Hunde-und Katzen-Besitzern wohl bekannten Marke Purina unterwegs. Im April hatte man die Mehrheit an einem Direktvertrieb für Hundefutter in Großbritannien übernommen. Eine Beteiligung an den Kanadiern passt hier bestens ins Bild.

Nestlé schafft Chart-Ausbruch

Die Anleger honorieren deutlich die neue Wachstumsstrategie. Zumal es Nestlé damit gelingen könnte, den Margendruck im Lebensmittelbereich zu kompensieren. Was nun auch zu einem wohl entscheidenden charttechnischen Ausbruchssignal geführt hat.

Konnte die Aktie schon seit Ende Juni in den Rallye-Modus umschalten, blieb doch die Unsicherheit einer Widerstandszone bei rund 78 Franken. Doch diese wurde nun im Zuge der neuen Meldungen schwungvoll und auch signifikant durchstoßen.

Wie geht es weiter?

Damit dürfte grundsätzlich der nächste Test im Bereich von 80,50 Franken warten. Möglich wäre sicherlich auch noch einmal ein Sicherheitstest der neuen Unterstützungszone. Doch rechnen wir eher damit, dass sich Nestlé vorerst eher nach oben orientiert.

%d Bloggern gefällt das: