Netflix: Einmal um (fast) die ganze Welt

Angefangen hatte Netflix als Verleiher von DVDs. Mittlerweile war das Angebot der Online-Videodienste in rund 60 Ländern verfügbar, bis jetzt. Relativ überraschend verkündete Konzernchef Reed Hastings auf der Technik-Messe CES in Las Vegas die Ausweitung des Angebotes in 130 weiteren Ländern ab sofort.

 

© Netflix
© Netflix

Damit ist der Onlinedienst von Netflix quasi weltweit verfügbar mit Ausnahme von China. Aber auch hier hat Reed Hastings die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass man mit seinem Angebot überzeugen kann.

Beeindruckend ist diese Entwicklung allemal wenn man bedenkt, dass alles einmal damit begonnen hat, DVDs per Post an seine Kunden zu versenden. Inzwischen sind bei Netflix 2.000 Mitarbeiter beschäftigt und man bietet nicht mehr nur Inhalte an, die man selber eingekauft hat, sondern produziert auch selbst.

 

Netflix will mehr als Fernsehen

Für dieses Jahr sind 30 Eigenproduktionen geplant, darunter sollen sich auch Blockbuster finden. Ziel ist es, für jeden Kunden ein entsprechendes Angebot zu haben. In den USA sind jetzt schon die Hälfte aller Haushalte auch Kunden bei Netflix. Jedoch spürte man zuletzt hier eine Wachstumsschwäche. Umso wichtiger ist es, international Marktanteile zu gewinnen.

Doch auch die Konkurrenz wie beispielsweise „Amazon Prime“ schläft nicht. Für Netflix bedeutet das eine große Herausforderung. Wichtig ist es, dem Kunden eine gleich bleibende Qualität zu liefern, ganz egal, ob dieser zu Hause vor dem Fernseher oder in der Bahn sitzt.

 

Börse zeigt sich erfreut

Die Wall Street zeigte sich von der Nachricht über die Ausweitung des Angebotes von Netflix begeistert. So konnte die Aktie des Unternehmens in der Folge um mehr als 9% zulegen. Damit sollte sich der Aufwärtstrend weiter fortsetzen.

160107 Netflix

Mit Blick auf den Chart wird deutlich, dass Netflix innerhalb der vergangenen zwölf Monate eine beeindruckende Performance vorweisen konnte. Zuletzt ging es leicht bergab, allerdings erwies sich die Unterstützung bei 105 Dollar als stabil. Jetzt kann es weiter in Richtung 120 Dollar gehen und auch darüber hinaus.

%d Bloggern gefällt das: