Netflix sorgt für Kursexplosion

Der Online-Videodienst Netflix veröffentliche gestern nach Börsenschluss seine Zahlen für das vierte Quartal des vergangenen Geschäftsjahres und konnte damit deutlich punkten. Insgesamt gelang es dem Unternehmen, die Erwartungen des Marktes zu übertreffen.

 

© Netflix
© Netflix

Netflix verkündete Anfang dieses Jahres, dass man mit seinem Angebot in weiteren 130 Ländern nun präsent ist. Damit steigt die Zahl auf insgesamt 190 Länder, in denen der Konzern seine Dienste anbietet.

 

Netflix mit starkem Kundenzuwachs

Allein im abgelaufenen Quartal gewann das Unternehmen rund 5,6 Mio. Kunden, eine neue Bestmarke. Für das laufende Quartal ist es das Ziel, insgesamt gut 6 Mio. Neukunden zu generieren.

Im vierten Quartal des letzten Geschäftsjahres lag der Umsatz bei 566 Mio. Dollar, was einem Plus von 46% entspricht. Der Nettogewinn sank von 83 Mio. Dollar auf 43 Mio. Dollar. Allerdings enthielt das Vorjahresergebnis eine Steuergutschrift in Höhe von 39 Mio. Dollar. Der Gewinn je Aktie belief sich auf 0,10 Dollar. Hier lagen die Erwartungen im Vorfeld bei lediglich 0,02 Dollar je Aktie.

 

Kursexplosion an der Wall Street

Die Börse reagierte regelrecht begeistert. Gerade die Kundenzahlen gelten hier als wichtiger Indikator für den Erfolg des Unternehmens und diese konnten in jedem Fall überzeugen. Nachbörslich sprang der Kurs der Aktie um mehr als 11% an der Wall Street nach oben.

Gleichzeitig wurde damit der Abwärtstrend, der seit Erreichen des Jahreshochs bei 133,27 Dollar anhielt, gestoppt. Sicher ist, dass sich Netflix auf dem bisherigen Erfolg nicht ausruhen wird, denn die Konkurrenz schläft nicht.

160120 Netflix

Der Konzern ist nicht nur weiter bemüht, neue Märkte zu gewinnen, sondern setzt auch stark auf Eigenproduktionen. Allein in diesem Jahr sind bisher 30 Eigenproduktionen geplant. Damit will man dem Ziel näher rücken, für jeden Kunden das passende Programm anbieten zu können.

Für die Aktie von Netflix stehen damit die Zeichen für den heutigen Börsentag unter positiven Vorzeichen. Damit dürfte es wieder in Richtung 115,00 Dollar gehen, wo der nächste deutliche Widerstand angesiedelt ist.

%d Bloggern gefällt das: