Nikola-Aktie: Kein Wunder!

Kurz sah es so aus, als könnte sich Nikola in den Angriffsmodus bewegen. Die Amerikaner haben am Freitag der vergangenen Woche ein Plus von 5,3 % geschafft. Das war der stärkste Tag der vergangenen Wochen. Dennoch ist die Aktie noch klar im Abwärtsmodus, wie sich auch am Montag zeigte. Der Titel verlor -0,7 %. Das bedeutet, die Aktie nähert sich schon wieder der Marke von 0,32 Euro bzw. darunter dann 0,30 Euro. Man könnte auch sagen: Der Titel ist außergewöhnlich schwach.

Kein Wunder: Nikola ist aktuell fast eine Katastrophe!

All das ist fast kein Wunder. Denn die Börsen sehen nicht nur einen wirtschaftlichen Kollaps. Sie wehren sich wohl auch gegen eine Besserbewertung, die sich das Unternehmen durch eine Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis von 1:30 erhofft. Damit würde die Aktie optisch deutlich teurer. Sozusagen ein Trick, meinen zumindest einige der Beobachter. Nikola bleibt auch so noch klar im Abwärtstrend – bei hohen Verlusten im operativen Geschäft.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nikola-Analyse von 21.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nikola jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nikola Aktie

Nikola: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...