Nokia will wieder ins Handy-Geschäft – Profitiert davon die Aktie?

Über Jahre hinweg verdiente Nokia mit seiner Handysparte gutes Geld und galt als Marktführer. Als jedoch nach und nach die Smartphones den Markt eroberten, verpassten die Finnen augenscheinlich den Anschluss.

 

© Nokia
© Nokia

Daraus folgend übernahmen Samsung und Apple die führende Stellung bei Mobiltelefonen. Nokia zog die Reißleine und verkaufte die gesamte Sparte für fast 9,5 Mrd. Dollar an Microsoft.

 

Für Microsoft war Nokia ein Flop

Glück brachte Microsoft dieser Deal anscheinend jedoch auch nicht. Erst in der letzten Woche wurden 7,6 Mrd. Dollar im Zusammenhang mit diesem Geschäft bei Microsoft abgeschrieben. Zusätzlich werden 7.800 Angestellte dieser Sparte ihren Arbeitsplatz verlieren.

Nach der Übernahme hatte Microsoft den Namen „Nokia“ von den Smartphones genommen, jedoch weiterhin die Untermarke „Lumia“ genutzt. Jetzt kündigte Konzernchefin Satya Nadella an, dass man eine stärke Fokussierung in der Smartphone-Sparte anstrebe.

Damit dürfte alles auf eine deutliche engere Modellpalette hinauslaufen. Weiterhin soll es neue Premium-Smartphone mit Windows 10 geben, welches Ende Juli auf den Markt kommen soll.

Ganz scheint Nokia den Bereich der Mobiltelefone jedoch nicht abschreiben zu wollen. Nach dem Verkauf der Sparte hatte sich das Unternehmen gänzlich auf das Geschäft als Netzwerkausrüster konzentriert.

 

Nokia wird zum Designer

Nun erklärte man, dass ab Ende des kommenden Jahres die Marke Nokia im Bereich der Mobiltelefone auf den Markt kommen könnte. Vereinbarungen mit Microsoft lassen als frühesten Zeitpunkt für ein Telefon unter der Marke Nokia erst das 4. Quartal 2016 zu.

Wie Nokia betonte, würde man selbst dann jedoch nur den Entwurf der Geräte übernehmen. Produktion, Vermarktung und den Kundenservice sollte dann ein Partner übernehmen.

Diese Handhabe wird derzeit schon praktiziert. Unter den gleichen Aspekten brachte Nokia das Tablet Nokia N1 auf den Markt. Dieses ist bisher jedoch nur in wenigen Ländern verfügbar und läuft unter dem Betriebssystem Android.

 

Aktie von Nokia erneut mit Verlust

Die Aktie reagierte eher verhalten auf diese Meldung. Im heutigen Tagesverlauf sackte der Kurs bisher um 1,3% auf 6,06 Euro ab. Damit nähert er sich der wichtigen Linie bei 6,00 Euro, die sich im besten Fall als standhaft erweisen sollte.

Würde der Kurs diese Linie durchbrechen, wäre ein weiterer Kursverlust bis 5,80 Euro möglich. Setzt Nokia vorgenannte Pläne entsprechend um, würde dies vom Markt sicher als positiv gesehen werden. Jedoch wartet mit Samsung und vor allem Apple auch eine sehr starke Konkurrenz.

 

Auch wenn die Marke Nokia besonders in Schwellen- und Entwicklungsländern über eine immer noch starke Anziehungskraft verfügt, könnte man sich darauf sicher nicht ausruhen. Hier sind die Produkte der Konkurrenz ebenfalls stark gefragt.

150714 Nokia

Insofern muss erst einmal abgewartet werden, ob Nokia diese Pläne auch in die Tat umsetzt und darüber hinaus, wie sich der Marktanteil dann gestalten wird. Beobachten werden wir diese Entwicklung aber in jedem Fall.

%d Bloggern gefällt das: