Nordex Aktie: Spannung vor den Quartalszahlen

Am Dienstag ist der Windturbinen-Spezialist Nordex mit seinen Zahlen zum zweiten Quartal dran. Und im Vorfeld mehren sich die Sorgen, dass der Bericht noch negativer ausfallen könnte als bislang gedacht.

So wird damit gerechnet, dass die Ökofirma beim Gewinn je Aktie einen Verlust von rund 0,18 Euro verbuchen muss. Im Jahr davor hatte man noch einen Gewinn erzielen können.

Analysten pessimistisch

Auch beim Umsatz sind die Prognosen eher eingetrübt. So wird grundsätzlich mit einem Rückgang gerechnet. Dieser könnte im Bereich von 15-17 % ausfallen. Was letztlich auch Auswirkungen auf die Schätzungen für das laufende Fiskaljahr hat. Denn insgesamt acht Analysten gehen davon aus, dass Nordex einen durchschnittlichen Verlust von 0,44 Euro je Aktie verbuchen könnte. Im Vorjahr hatte man gerade noch so den Break-Even erreicht.

Gefahr für Nordex?

Das alles färbt natürlich auch auf die Aktie ab. Diese hat inzwischen seit Mitte Juli einen Korrekturtrend eingeschlagen. In dessen Verlauf wurden auch die gleitenden Durchschnitte der letzten 100 bzw. sogar 200 Tage nach unten hin durchbrochen. Wird der Quartalsbericht als erneute Enttäuschung wahrgenommen, könnte es für den Wert gefährlich werden. Denn die derzeitige Unterstützungszone bei rund 8,2 0Euro steht auf wackeligen Füßen. Im Ernstfall wäre somit auch eine Korrektur bis runter auf knapp 7 Euro vorstellbar.

%d Bloggern gefällt das: