Oclaro: Amerikanischer Mittelständler mit hohem Wachstumspotential

Trotz einer Wertsteigerung von 543% über die vergangenen zwei Jahre sind Aktien von Oclaro, Inc. weiterhin günstig bewertet.

© xiaoliangge / Fotolia.com

Oclaro, Inc. (Nasdaq Ticker: OCLR) ist Marktführer bei optischen Komponenten, Modulen und Subsystemen für Transport- und Metronetze, Netzwerke für Unternehmen und Rechenzentren. Dank drei Jahrzehnten R&D in den Bereichen Lasertechnik, photonischer Integrationstechnologie und Empfänger(transceiver) Design, finden sich Oclaros Lösungen und Produkte nun im Herzen ultraschneller optischer Netzwerke bzw. High-Speed-Verbindungskomponenten, die die nächste Welle von Videostreaming-, Cloud-Computing-, Voice over IP und anderen High-Speed Anwendungen ermöglichen.

Hintergrundinformationen und Marktchance

Oclaros aktuelles exponentielles Wachstum profitiert stark von der Tatsache, dass die Bandbreite sowie die Leistung bei den Reaktionszeiten (latency) aufgrund des Booms bei Videoinhalten, Cloud Computing, Voice over IP und sozialen Medien mit einer immer höheren Umsetzungsgeschwindigkeit verbessert werden muss. Denn die über das Internet transportierten Datenmengen wachsen exponentiell. Cisco Systems hat in diesem Zusammenhang einige Studien unternommen und die folgenden Daten veröffentlicht.

  • Der durch Datenzentren erzeugte IP Traffic soll sich innerhalb der kommenden 5 Jahre verdreifachen (Schätzung aus dem Jahr 2015).
  • Es wird erwartet, dass Smartphones und Tablets im Jahr 2020 mehr als zwei Drittel des Internetverkehrs ausmachen werden;
  • Die durch das Internet erzeugte Datenmenge dürfte im Jahr 2020 150 Exabytes pro Monat übersteigen. 82% davon dürfte aus Video
  • Die Anzahl aller mit dem Internet verbundener Geräte soll bis 2020 auf das dreifache der Weltbevölkerung steigen.

Die Weiterentwicklung des Internets bedingt Veränderungen in der Art und Weise, in der Netzwerke gestaltet werden. Diese Evolution, kombiniert mit dem drastischen Anstieg der benötigten Bandbreite und der Nachfrage nach immer kürzeren Reaktionszeiten, birgt umfangreiche Chancen für Innovationen. Oclaro verfügt in diesem Zusammenhang über eine Führungsposition im Segment für ultraschnelle Kommunikation mit einer Geschwindigkeit von 40G und höher. Aufgrund von sehr begrenztem Wettbewerb in diesem Segment schafft es Oclaro seine Profitmargen nach und nach zu verbessern. Oclaros Produkte und Lösungen sind auf drei große und schnell wachsende Absatzmärkte ausgerichtet:

  • Optical Networks
  • Enterprise Networks
  • Datenzentren

Produkte

Oclaros Produkte nutzen durch das Unternehmen entwickelte Photonik Technologien, um Daten innerhalb von Glasfasernetzwerken zu übermitteln, zu vervielfältigen, zu verstärken oder zu empfangen. Die Produkte des Unternehmens ermöglichen es seinen Kunden aus der Telekommunikationsbranche, die Bandbreite deutlich auszubauen, Reaktionszeiten (Latency) zu verringern und neue Dienstleistungen auf eine flexible und kosteneffiziente Art und Weise anzubieten. Oclaros Sortiment beinhaltet die folgenden Produktgruppen:

  • (Einstellbare) Laser und Transmitter
  • Lithium niobate Regler
  • Empfänger
  • Sende-Empfänger
  • Zusammenhängende einsteckbare Module

Kunden

Oclaros Kundenliste umfasst viele der im Technologiesektor führenden Namen wie die nachfolgende Auswahl deutlich macht:

Die vier größten Kunden machen 22% des Umsatzes aus. Dies entspricht einer moderaten Abhängigkeit von den Topkunden für ein Unternehmen der Größe Oclaros. Kunden des Unternehmens findet man quer über den Globus verteilt.

Wettbewerbsvorteil

Oclaros Wettbewerbsvorteil besteht darin, dass das Unternehmen die Führungsposition bei einer Technologie innehat, die gerade eine äußerst hohe Nachfrage erfährt, d.h. Kunden wollen maximale Brandbreite, eine hohe „Dichte“ bei der Datenübermittelung bei gleichzeitig maximaler Energieeffizienz. Die Tatsache, dass Oclaro bei einigen Produkten der einzige anerkannte Lieferant des Tech Giganten Cisco Systems ist, unterstreicht Oclaros Technologievorsprung.

Investment Case von Oclaro

  • Sehr attraktive Bewertung mit einem 2018er KGV von 13,7x, trotz eines Kursgewinns von 540% über die letzten beiden Jahre
  • Führende Marktposition in drei sehr stark wachsenden Absatzmärkten: 100G+ Datenübertragung, Datenzentren und Unternehmensnetzwerke
  • Sehr starkes Umsatzwachstum: Wie die folgende Grafik deutlich macht, hat das Unternehmen eine relativ schwierige Phase hinter sich, während derer der Absatz der Hochtechnologieprodukte des Unternehmens nur schleppend lief. Seit dem vergangenen Jahr jedoch explodiert die Nachfrage für Oclaros Produkte.
  • Oclaros Bilanz könnte nicht sauberer sein. Das Unternehmen hat über 200 Mio. $ in liquiden Mitteln und keinerlei Finanzschulden

Risiko und Schwächen

Mit einem Umsatzanteil von 41% ist China ein wichtiger Faktor für Oclaros Geschäft. Seit Donald Trump das amerikanische Präsidentenamt übernommen hat, haben sich die Unwägbarkeiten der Geschäftsbeziehungen zwischen China und den USA um ein Vielfaches erhöht. Denn Donald Trump begegnet China mit einer sehr aggressiven Haltung. Mittelfristig könnten die Handelsbeziehungen durch diverse Zölle oder Steuern stark belastet werden, was sich möglicherweise auch negativ auf Oclaros Geschäft auswirken könnte. Aber die mit China verbundenen Risiken werden nicht nur einseitig von Seiten der USA erzeugt.

Wer mit Hochtechnologieprodukten in China Geschäfte macht, setzt sich der ständigen Gefahr aus, Opfer von Industriespionage und Patentrechtsverletzungen zu werden. Das mit China verbundene Risiko relativiert sich im Falle von Oclaro jedoch durch die Tatsache, dass es außerhalb von China reichlich unerfüllte Nachfrage für die Produkte des Unternehmens gibt. Bislang hat Oclaro noch keine Lieferungen von China in andere Märkte umgeleitet, was sich durch das gewaltige Marktpotential im Reich der Mitte erklärt.

Ein weiteres nennenswertes Risiko im Zusammenhang mit Oclaro ergibt sich aus der Tatsache, dass die Tech Industrie in der Vergangenheit sehr anfällig für große Ausschläge in Verbindung mit gesamtwirtschaftlichen Wachstumszyklen war. Obwohl dieser Tatbestand mit Sicherheit fortbesteht, falls es zu einer scharfen Rezession käme, darf davon ausgegangen werden, dass der gegenwärtige Trend zu immer höheren Übertragungs- und Verbindungsgeschwindigkeiten ausgesprochen nachhaltig ist und somit die Auswirkungen einer Rezession auf diesen Teil der Tech Industrie deutlich abgefedert würde.

Bewertung

Trotz des Kursanstiegs von 540% innerhalb der letzten beiden Jahre glauben wir nicht, dass das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Dafür spricht unter anderem ein 2018er KGV von 13,7x – bei einem prognostizierten Gewinnwachstum von 31%. Vor diesem Hintergrund wäre vielmehr ein KGV von mindestens 18x bis 20x gerechtfertigt. Diese Bewertungsfaktoren entsprächen einem Aktienkurs von 12 $ (+28%) bzw. 13,33 $ (+42%).

Selbst wenn durchaus argumentiert werden kann, dass das mit China verbundene Risiko einen Bewertungsabschlag verdient, finden wir dass dies mit einem KGV von 13,7x übertrieben ist. Dabei würde auch die hohe aufgrund von Produktionskapazitätsgrenzen nicht erfüllte Nachfrage übersehen, die auch außerhalb China besteht.

Das aktuelle Bewertungsniveau scheint auch die Tatsache außer Acht zu lassen, dass das Unternehmen ein interessantes Übernahmeziel darstellt. Der Grund dafür liegt nicht nur in der attraktiven Bewertung aber auch in der Tatsache, dass es keinen Ankerinvestor gibt, der eine Übernahme mit seiner alleinigen Stimmmacht verhindern könnte.

Dazu kommt, dass das Unternehmen diverse Charakteristika aufweist, die es für einen Interessenten aus China attraktiv macht, z.B. die Tatsache, dass bereits 41% des Umsatzes in China erzielt werden. Darüberhinaus ist Chinas Appetit für Hochtechnologie bekanntermaßen groß. Und schließlich könnte ein chinesischer Investor darauf hoffen, dass es bei einer vergleichsweise niedrigen Marktkapitalisierung von knapp 1,6 Mrd. $ keine Einmischung von Seiten der Politik gäbe.

Offenlegung: Das Echtgelddepot von 4-traders.com besitzt aktuell 2,000 Aktien von Oclaro, Inc.

 

Diese Analyse wurde von 4-traders.com erstellt. Weitere Analysen und Nachrichten werden börsentäglich  auf der Internetseite www.4-traders.com veröffentlicht.

 

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. MID Medieninformation und Dienstleistungen e. K. übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

%d Bloggern gefällt das: