Osram: Auf der Suche nach einem Halt

Die Verzweiflung muss schon ziemlich groß sein, wenn ein Unternehmen wie Osram per Zeitungsinterview um Großaktionäre buhlt. So geschehen am Wochenende durch Osram-Vorstandschef Olaf Berlien. Dieser hatte mit Blick auf den Ausstieg von Siemens den Wunsch geäußert, dass Osram einen neuen Ankeraktionär findet.

Interessant dabei: Explizit wurde nicht ausgeschlossen, dass dieser neue Aktionär aus China kommen könnte. Das ist schon eine interessante Erkenntnis, nachdem in den letzten Monaten chinesische Investoren nicht nur selbst bei ihrer Einkaufstour in Europa auf die Bremse traten, sondern auch von der europäischen Politik zunehmend argwöhnisch beäugt bzw. sogar ausgebremst wurden.

Osram wünscht sich Finanzbeteiligung

Natürlich erklärt Osram, dass man sich eher eine Finanzbeteiligung als ein Übernahmeangebot wünscht. Es wäre trotzdem interessant zu sehen, was passiert, wenn letzteres auf dem Tisch liegen würde. Zumal Osram selbst für die nächste Zeit eher kritisch in die Zukunft schaut.

Denn der Lichttechnik-Spezialist fürchtet, dass der Handelsstreit zwischen den USA und China auch in der eigenen Bilanz negative Spuren hinterlässt. Man ist Zulieferer für viele Autohersteller bzw. deren Zulieferer und könnte entsprechend von Absatzeinbrüchen betroffen sein.

Aktie in der Warteschleife

Das alles schafft auch in der Aktie ein eher problematisches Bild. Zwar hatte sich der Wert in den vergangenen Wochen von seinem Tief bei 32 Euro lösen können. Doch wir hatten auch zuletzt nochmal darauf hingewiesen, dass der Ausbruchsversuch über den gleitenden Durchschnitt der letzten 50 Tage inzwischen misslang.

Dass sich der Wert in den letzten Handelstagen im Bereich von 35/36 Euro halten konnte, darf an dieser Stelle durchaus als erfreuliches Indiz gesehen werden, dass der Abwärtsdruck vorerst beherrschbar bleibt. Allerdings zeigten im gleichen Zeitraum die Handelsumsätze nicht gerade größere Vitalität. Deshalb dürfte der Markt hier eher in einer weiterhin abwartenden Position bleiben.

%d Bloggern gefällt das: