Paion: Vorstand kauft eigene Aktien!

Bei Paion fiel am Freitag eine Meldung auf, derzufolge ein Mitglied des Vorstands für einen höheren Betrag Paion-Aktien gekauft hat. Solche sogenannten „Insider-Transaktionen“ sind hierzulande meldepflichtig, weshalb sich Interessierte leicht einen Überblick über entsprechende Käufe und Verkäufe machen können. Konkret zu besagtem Kauf: Demnach hat Dr. Jürgen Beck (u.a. Entwicklungsvorstand der PAION AG) laut der Meldung vom Freitag für insgesamt 23.500,00 Euro Paion-Aktien gekauft, und zwar 2 Tage zuvor über den Handelsplatz Börse Düsseldorf/Quotrix. Demzufolge lag der durchschnittliche Kaufpreis bei 2,35 Euro je Paion-Aktie. Ob das ein günstiger Einstiegskurs war, wird natürlich erst die Zeit zeigen.

Paion: Solche Insider-Transaktionen sollten im Gesamt-Kontext gesehen werden

Es ist üblicherweise ein tendenziell positives Signal, wenn ein Unternehmens-Insider wie ein Mitglied des Vorstands mit eigenem Geld Aktien des eigenen Unternehmens kauft. Denn die Annahme ist, dass so ein Unternehmens-Insider wohl recht gut wissen sollte, wie es um die Lage und um die Aussichten des Unternehmens bestimmt ist. Ein Kauf der Aktien könnte deshalb so interpretiert werden, dass der betreffende Unternehmens-Insider bei der Aktie ein aktuell aussichtsreiches Chance/Risiko-Profil sieht. Natürlich sollte so ein Faktor im Gesamt-Kontext gesehen werden.

Ihre Depot-Rakete für das Börsenjahr 2018 wartet noch immer auf Sie!

Wir haben Sie vor Kurzem darüber informiert, dass Ihre Depot-Rakete für das Börsenjahr 2018 bereitsteht. Vermutlich ist diese Nachricht untergegangen. Denn leider haben wir noch nichts von Ihnen gehört … Jetzt haben Sie aber noch ein letztes Mal die Chance, Ihre Depot-Rakete zu sichern!

 

Klicken Sie HIER! Erfahren Sie alles zu die 7 Aktien, die die Endstufe für Ihr Depot zünden!

 

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer.

Quelle: Finanztrends
Weitere News: Paion: Vorstand kauft eigene Aktien!

%d Bloggern gefällt das: