Phoenix Solar verdreifacht den Umsatz – Aktie startet durch

Phoenix Solar arbeitet eifrig am Turnaround. Der Konzern hatte dazu auf der letzten Hauptversammlung einen konkreten Sechs-Punkte-Plan vorgestellt. Heute präsentierte Phoenix Solar die Halbjahreszahlen. Die Umsatzverluste der letzten Jahre scheint man in den Griff bekommen zu haben. Denn der Konzern verdiente allein in den letzten sechs Monaten mehr als im vergangenen Jahr.

 

© Phoenix Solar Group
© Phoenix Solar Group

Im 1. Halbjahr 2015 konnte Phoenix Solar seinen Umsatz auf 39,8 Mio. Euro steigern. Das ist dreimal so viel wie noch vor einem Jahr.

Das EBIT fiel dagegen mit -4,6 Mio. Euro um 37,3% schwächer aus als im Vergleichszeitraum.

Überragend fiel der Auftragsbestand aus. Von 17,1 Mio. Euro vor einem Jahr stieg er auf nun 142,8 Mio. Euro.

 

USA als Kernmarkt

Das fulminante Umsatzwachstum kommt vor allem durch den Baubeginn mehrerer Kraftwerke in den USA. Das hatte Phoenix Solar in den letzten Monaten rund 33 Mio. Euro an Umsatz beschert. Wie bereits 2014 angekündigt, investierte der Photovoltaik-Spezialist gleichzeitig hohe Summen in ein wichtiges Prestigeprojekt für einen Kunden in den USA, was das EBIT deutlich drückte.

 

Turnaround nach Plan

Insgesamt liegt Phoenix Solar voll im Plan. Die Prognose für das Gesamtjahr wurde bestätigt.

Der Konzern geht von einem Jahresumsatz von 140 bis 160 Mio. Euro und einem positiven EBIT aus.

Der Auftragsbestand von 142,8 Mio. Euro per Ende Juni 2015 ist zufrieden stellend. Damit sind große Teile des erwarteten Umsatzes bereits vertraglich gesichert.

Damit hält Phoenix Solar weiterhin an dem auf der Hauptversammlung Ende Juni vorgestellten Sechs-Punkte-Plan fest, mit dem es der Konzern schrittweise aus der Unternehmenskrise schaffen will.

 

 

Phoenix-Solar-Aktie mit Sprung nach oben

Nachdem die Aktie von Phoenix Solar über Monate hinweg den Seitwärtsgang hingelegt hat, gelang ihr erst im März dieses Jahres und dann Ende Juli ein Ausbruch nach oben. Zuletzt schoss die Aktie von rund 3,60 Euro auf über 5,70 Euro nach oben.

150806 Phoenix Solar

Damit ist die Notierung auf dem besten Weg, das Hoch von 2013 bei rund 6,60 Euro zu erreichen. Aktuell befindet sie sich an einem Widerstand, der aus dem Hoch von 2014 resultiert. Gelingt es der Aktie, diesen Widerstand zu durchbrechen, stünde Kursen von 6,60 Euro nichts im Wege.

%d Bloggern gefällt das: