ProSiebenSat.1: Kann die Aktie noch was reißen?

Die Aktie der ProSiebenSat.1 Media AG hatte in diesem Jahr bislang einen schweren Stand. Nach ihrem Jahreshoch bei 33 Euro fiel sie bis in den Sommer auf rund 21,30 Euro zurück.

Danach reichte es nur noch für eine Seitwärtsbewegung im Bereich von 21,50 bis maximal 23,50 Euro. Immerhin:

Bodenbildung gelungen?

Damit nutzte sie ihre 50-Tage-Linie quasi als Oszillations-Mittelpunkt und schaffte dadurch eine relativ solide Bodenbildung. Die Frage ist hier natürlich, wo neues Momentum herkommt könnte. Auf Quartalszahlen sollte man sich kurzfristig zumindest nicht freuen. Denn diese sind erst für den 8. November angekündigt. Doch ganz abschreiben sollte man die Aktie wohl nicht.

ProSiebenSat.1 vor Ausbruch?

Denn es fehlt nicht sehr viel bis zur 100-Tage-Linie. Diese läuft derzeit im Bereich von 23,44 Euro. Ein Erreichen dieses Niveau könnte durchaus neue Kräfte freisetzen. Erst recht, wenn hier ein Durchbruch gelänge. Allerdings: Aus der langfristigen Charttechnik abgeleitet wäre hier erst oberhalb von 24,50 Euro eine gewisse Entwarnung zu geben. Auf diesem Niveau liegt ein altes Tief aus dem November letzten Jahres. Sollte die Aktie hier drüberspringen, wäre der Weg theoretisch in den Bereich von 27 Euro frei.

%d Bloggern gefällt das: