Puma: Analysten-Votum könnte Knoten platzen lassen

Die Aktie von Puma macht sich zum sprichwörtlichen Sprung bereit. Nämlich zum Sprung über ihre 100-Tage-Linie bei derzeit rund 448 Euro.

Schon in den vergangenen Tagen hatte die Aktie des Sportartikelherstellers sichtbar zulegen können. Als neuer Treibstoff hilft nun eine Neueinschätzung eines Analysten.

Puma jetzt ein Kauf?

Denn der zuständige Analyst der Commerzbank hat seine bisherige kritische Einstellung zur Aktie aufgegeben. Mit dem Hinweis, dass Puma derzeit innerhalb der Sportartikel-Branche am dynamischsten wächst, hat er die bisherige Einstufung von „Reduce“ – sprich Verkaufen – auf Kaufen angehoben. Gleichzeitig wurde auch das Kursziel von bisher 400 Euro auf stattliche 525 Euro angehoben.

Bleibt das Momentum?

Natürlich ist eine einzelne Empfehlung kein Freifahrtschein für die Aktie. Denn hier müssen auch die nächsten Geschäftszahlen stimmig bleiben. Diese stehen allerdings erst Ende Oktober auf dem Programm. Man darf gespannt sein, ob Puma bis dahin das neu entfachte Momentum wirklich halten kann.

%d Bloggern gefällt das: