Qiagen kann Erwartungen nicht erfüllen, Aktie mit starken Verlusten

Der Laborzulieferer Qiagen gab einen ersten Einblick in den Verlauf des vergangenen Quartals. Neben nicht zufrieden stellenden Geschäften wirkte sich auch der starke Dollar negativ auf das Ergebnis aus.

 

© Qiagen
© Qiagen

Im vergangenen Jahr erreichte der um Wechselkurseffekte bereinigte Umsatz nach vorläufigen Zahlen ein Plus von 3%. Damit lag der Konzern unter der angepeilten Marke von 4%.

 

Starker Dollar belastet das Ergebnis

Bezieht man die Folgen des starken Dollars mit ein, entwickelte sich der Umsatz bei Qiagen um 5% rückläufig und erreichte etwa 1,28 Mrd. Dollar. Analysten von Bloomberg erwarteten hier im Vorfeld einen Jahresumsatz von 1,29 Mrd. Dollar.

Der um Währungseffekte bereinigte Gewinn je Aktie stieg von 1,00 Dollar im Jahr 2014 auf 1,13 bis 1,14 Dollar. Damit wurde jedoch die Marke von 1,16 Dollar, die Qiagen selbst im Oktober in Aussicht stellte, ebenfalls nicht erreicht.

 

Hoffnung für dieses Geschäftsjahr

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen wieder eine Beschleunigung hinsichtlich des Wachstums. Der um Wechslkurseffekte bereinigte Umsatz soll demnach um etwa 6 Prozentpunkte steigen. Der um Währungseffekte bereinigte Gewinn je Aktie soll im Rahmen des Umsatzanstieges liegen.

Die Aktie von Qiagen verzeichnete bereits im Oktober des letzten Jahres eine deutliche Abwärtsbewegung, nachdem die vorgelegten Quartalszahlen für Enttäuschung im Markt sorgten.

 

Aktie von Qiagen weiter Richtung Süden

Von diesem Tief konnten sich die Papiere mittlerweile zwar wieder deutlich erholen, aber durch die Turbulenzen an der Börse in der vergangenen Woche geriet auch die Aktie von Qiagen wieder deutlich unter Druck und musste entsprechende Abschläge verbuchen.

Mit einem Kurs von 23,57 Euro per Freitag letzter Woche liegt die Aktie damit knapp unter der gleitenden 100-Tage-Linie. Blickt man jedoch ein Jahr zurück zeigt sich, dass der aktuelle Kurs deutlich über dem von vor zwölf Monaten liegt und die Gesamtperformance im Hinblick auf das letzte Jahr durchaus passabel ist. Allerdings:

Der Markt zeigte heute seine Enttäuschung mehr als deutlich. Vorbörslich musste die Aktie bereits Verluste von mehr als 9% verbuchen.

160111 Qiagen

Analysten von S&P Capital IQ haben erst heute ihre Einschätzung für die Aktie von Qiagen auf Halten belassen mit einem Kursziel von 23,00 Euro. Hier sah man die Eckdaten des Konzerns weitgehend im Rahmen der Erwartungen. Zugleich verwiesen die Experten darauf, dass die im Branchenvergleich unterdurchschnittliche Bewertung der Aktie aufgrund des schwächeren Wachstumsprofils gerechtfertigt sei.

%d Bloggern gefällt das: