Quartal zwei bei Klöckner nach oben revidiert

Mit 8 Prozent Kursaufschlag vollzog Klöckner heute einen grandiosen Intraday-Sprung. Hintergrund war die positive Prognose. So rechnet das Unternehmen im zweiten Quartal mit einem positiven operativen Ergebnis und könnte damit die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie hinter sich lassen.

Der Absatz und das Ebitda hätten durch die fortgeschrittene Digitalisierung des Unternehmens eine positive Tendenz und könnte damit die bisherigen Prognose übertreffen. Konkret würde dabei aus einem negativen operativen Ergebnis im niedrigen zweistelligen Millionen-Bereich für das Unternehmen jetzt ein positives Ebitda von 0 bis 10 Millionen Euro, wie auf Guidants News am Abend berichtet wurde.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nvidia-Analyse von 14.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie

Nvidia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...