Rekordumsatz bei JOST.

Der SDAX-Wert JOST legte heute Zahlen für das erste Quartal 2018 vor und konnte sich gleich über einen neuen Rekordumsatz von 190,2 Mio. Euro freuen. Die Anleger honorierten die Meldungen und die Aktie stieg auf rund 38,90 Euro. Damit war sie heute einer der Spitzenreiter unter den Kleinwerten im SDAX.

Die JOST Werke in Neu-Isenburg sind einer der weltweit führenden Hersteller und Lieferanten von sicherheitsrelevanten Systemen für Zugmaschinen, Auflieger und Anhänger.

Neuer Höchststand bei JOST

Das begeisterte auch den Vorstandsvorsitzenden Lars Brorsen. Er sagte: “Wir sind erfolgreich in das Jahr 2018 gestartet. JOST konnte im 1. Quartal 2018 erneut in allen Regionen wachsen und einen neuen Höchststand bei Umsatz und Ergebnis erzielen. Der gute Geschäftsverlauf und zusätzliche Marktanteilsgewinne zeigen, dass wir strategisch richtig aufgestellt sind. Ich bin deshalb zuversichtlich, dass wir unsere Jahresziele für 2018 erreichen werden.”

Der Konzernumsatz ist im 1. Quartal 2018 währungsbereinigt um 9,8% gewachsen. Trotz Gegenwind durch Währungseffekte konnte JOST den ausgewiesenen Konzernumsatz um 5,4% auf 190,2 Mio. Euro  steigern und somit den positiven Trend des vergangenen Jahres fortsetzen.

Das um Sondereffekte und Abschreibungen bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern nahm im ersten Quartal um 5,5% auf 23,7 Mio. Euro zu. Hierfür waren neben dem dynamischen Umsatzwachstum positive Effekte aus Effizienzmaßnahmen im Segment Europa verantwortlich. Die bereinigte Ebit-Marge verbesserte sich auf 12,5%.

Auch der Ausblick stimmt

Die Prognose für das Jahr 2018 wurde heute bestätigt. Denn nach dem erfolgreichen ersten Quartal 2018 blickt JOST zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr. Für 2018 erwartet das Unternehmen weiterhin ein organisches Umsatzwachstum und einen Anstieg des bereinigten Ebit gegenüber dem Vorjahr im mittleren einstelligen Prozentbereich. Die Aktie ist einen Blick wert.

%d Bloggern gefällt das: