Rocket Internet: Wo liegt das Korrekturrisiko der Aktie?

Der Blick auf den Chart zeigt: Die Aktie von Rocket Internet ist derzeit in einer schwierigeren Situation als gedacht. Zwar könnte man den Ausrutscher vom vergangenen Freitag gut damit begründen, dass auch der Gesamtmarkt kräftig unter Druck geraten war.

Doch schon in den Tagen zuvor hatte sich ein Doppel-Top knapp über 31 Euro gebildet. Solche charttechnischen Formationen sind eigentlich fast immer ein Indiz für eine größere Korrektur.

Muss Rocket Internet noch einmal 2 Schritt zurück?

Wie viel Risiko steckt derzeit in der Aktie? Geht es nach den gleitenden Durchschnitten, die sich immer wieder als gute Chartindikatoren und Unterstützungen erwiesen haben, dürfte das größte Abwärtsrisiko derzeit bei knapp 26 Euro liegen. Das sind knapp 12 % Korrekturpotenzial. Eine signifikante Hausnummer, aber noch nicht zu dramatisch. Zumal unter langfristigen Aspekten eine nochmalige Bestätigung des Niveaus um 26 Euro durchaus auch wünschenswert sein könnte.

Der nächste Börsengang?

Die entscheidende Frage dabei: Kann Rocket Internet in den nächsten Wochen wesentliche Neuigkeiten aus dem Hut zaubern? Bekanntlich gibt es Pläne, die Beteiligung Westwing noch in diesem Jahr an die Börse zu bringen. Gebe es hier eine ähnliche Erfolgsstory wie bei den drei letzten Börsengängen (Delivery Hero, HelloFresh und Home24), könnte dies natürlich auch wieder Rocket Internet selbst beflügeln.

Angesichts der schwierigen Börsenlage ist hier wohl aber mit keiner schnellen Entscheidung zu rechnen. Im günstigsten Fall werden wir wohl eine entsprechende Meldung erst im Oktober oder November zu sehen bekommen.

%d Bloggern gefällt das: