RTL Group erhöht die Erwartungen

Die Bertelsmann-Tochter RTL Group legte heute ihre Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres vor. Der Vorstand zeigte sich zufrieden und erhöhte in der Folge die Prognose für das Gesamtjahr.

© RTL Group
© RTL Group

Erwartet wird aktuell ein leichter Anstieg des EBITA von 1 bis 2,5%, nachdem man bisher von einem stabilen Ergebnis ausgegangen war. Hinsichtlich des Umsatzes geht der Konzern weiterhin von einem Wachstum von 2,5 bis 5% aus.

RTL Group mit Umsatzeinbußen

Im zweiten Quartal konnte die RTL Group den Umsatz nicht halten. Dieser sank um 2,3% auf 1,45 Mrd. Euro, bedingt durch entgangene Werbeeinnahmen aufgrund der Fußball-EM und widrigen Wechselkurseffekten.

Das operative Ergebnis stieg um 3,2% auf 351 Mio. Euro, während der Nettogewinn auf 203 Mio. Euro sank. Analysten hatten im Vorfeld hinsichtlich Umsatz und Nettogewinn mit mehr gerechnet.

Gewinnplus im ersten Halbjahr

Bezogen auf das erste Halbjahr stieg der Umsatz um 3,2% auf 2,89 Mrd. Euro. Zu verdanken war dies vor allem dem Digitalgeschäft. Das EBITA erreichte ein Plus von 8,6% und lag bei 580 Mio. Euro. Dies lag auch an einem positiven Einmaleffekt von 43 Mio. Euro durch das Auslaufen einer Kooperation im Mobilfunk. Aufgrund höherer Steuern sank das Ergebnis von 351 Mio. Euro auf 341 Mio. Euro.

Bonbon für Aktionäre

Die Anteilseigner des Konzerns werden – wie auch im Vorjahr – mit einer Zwischendividende von 1 Euro je Aktie belohnt.

160825 RTL

Zwar kämpfen die Papiere des Medienkonzerns heute mit Verlusten, als nachhaltig sollten sich diese unseres Erachtens nach jedoch nicht erweisen. Wir erwarten, dass der Aufwärtstrend weiter fortgesetzt wird und die Aktie wieder Ku

%d Bloggern gefällt das: