RTL Group kämpft sich weiter nach oben

Der Medienkonzern RTL Group profitiert weiterhin vom starken Geschäft in der Fernsehwerbung, aber auch das Internetgeschäft zeigt ein deutliches Wachstum. Demzufolge sind die Kassen gut gefüllt, was auch die Zahlen für das letzte Quartal belegen.

 

© RTL Group
© RTL Group

Starke Gewinnsteigerung im 2. Quartal

RTL konnte den Umsatz im 2. Quartal dieses Geschäftsjahres um fast 8% auf 1,48 Mrd. Euro steigern. Der Gewinn wurde mit 245 Mio. Euro dabei mehr als verdoppelt. Größte Wachstumsbringer waren dabei neben dem deutschen TV-Geschäft das Internet-Geschäft und die gute Entwicklung in Spanien und Frankreich.

Bezogen auf das 1. Halbjahr stieg der Umsatz im Konzern um 3,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 2,79 Mrd. Euro. Das EBITDA erreichte ein Plus von 2,6% und lag bei 628 Mio. Euro. Insgesamt betrug der den Aktionären zurechenbare Nettogewinn 351 Mio. Euro und stieg um ganze 73,8%.

 

Vorstand von RTL bekräftigt Prognose

Für das Gesamtjahr peilt RTL ein leichtes Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr an. Das EBITA soll sich auf einem stabilen Niveau bewegen, obwohl der Konzern nicht so stark von positiven Einmaleffekten profitieren wird wie noch im vergangenen Jahr.

Die Ziele des Vorstandes sind nach wie vor hoch gesteckt. Neben einem weiterhin deutlich geplanten Wachstum hat es sich die Führung zum Ziel gesetzt, weltweit führend im Bereich der Videoproduktion und –verwertung zu werden.

 

Sonderdividende für Aktionäre

Zugleich sollen auch die Aktionäre extra belohnt werden. RTL wird den Anteilsinhabern eine Sonderdividende in Höhe von 1,00 Euro je Aktie zahlen. Im Vorjahr wurden hier 2,00 Euro je Aktie extra gezahlt. Die Zahlung dieser Zwischendividende ist für den September geplant.

 

Analysten zeigen Daumen hoch

Die Papiere von RTL konnten seit gestern wieder deutlich zulegen, nachdem man auch zum Beginn dieser Woche in den Abwärtsstrudel der Börse geraten war. Ein Grund könnte die Analystenempfehlung der HSBC gewesen sein.

150827 RTL

Die dortigen Experten stuften den Wert von zuvor Halten wieder auf Kaufen hoch mit einem Kursziel von 86,00 Euro. Der Analystenmeinung zufolge zeige sich das Chance/Risiko-Verhältnis nach der zuletzt deutlich unterdurchschnittlichen Kursentwicklung jetzt wieder positiver.

%d Bloggern gefällt das: