Aktien DeutschlandAktien InternationalMarktberichteNewsTradingVideos

Ruhiger DAX-Handel nach Zahlen von BMW und Infineon, Blick auf Fraport, Tencent und BioNTech

Der DAX beruhigt sich nach der Volatilität zum Wochenstart heute merklich und notiert knapp unter der 15.600er-Marke. Damit ist er leicht im Gewinn und verarbeitet die Quartalszahlen weiterer Unternehmen.

 

So meldete BMW ein sehr starkes Quartal, gibt sich aber im Ausblick verhalten. Im Gegensatz dazu kann Infineon nicht mit der Konkurrenz mithalten und leidet unter Zuliefererproblemen insbesondere aus Malaysia.

 

Die Passagierzahlen und weitere Zugeständnisse der Bundesregierung hinterlassen bei Fraport ein positives Signal. Spitzt sich die Delta-Variante jedoch zu, kann es auch hier wieder zu Rückschlägen kommen.

 

Ohne Rückschläge scheint die Aktie von BioNTech weiter steigen zu wollen und hat die 300er-Marke im Visier. Was sind die Gründe?

 

Anleger bei Tencent brauchen aktuell starke Nerven, da weitere Regulierungen in China anstehen könnten und die Geschäftsbereiche direkt belasten.

 

Kommen Sie bestens informiert mit TRADERS´ media GmbH und der LS Exchange durch den Handelstag. Wir sehen uns gern morgen zum Livestream wieder um 8.25 Uhr.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine “Finanzanalyse” im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Vorheriger Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 03.08.2021 nach dem Allianz-Rutsch

Nächster Beitrag

Kann sich der DAX über 15.500 etablieren? Charttechnik im Livestream