Scout24 mit kräftigem Umsatzwachstum

Scout 24, der führende Betreiber digitale Marktplätze, kann für das Jahr 2016 starke Zahlen melden. Laut vorläufiger Ergebnisse für das vergangene Geschäftsjahr 2016 setzen die Münchner ihren Wachstumskurs weiter fort.

Die digitale Plattform für Immobilien- und Automobil-Verkäufe Scout24 meldete einen vorläufigen Konzernumsatz von 442,1 Mio. Euro. Dieser lag laut ersten Angaben um 12,3 % über dem des Vorjahresniveaus von 393,6 Mio. Euro. Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit werde in einer Höhe von 224,5 Mio. Euro erwartet und entspricht einem Anstieg der Marge um 2,6 Prozentpunkte auf 50,8 %.

2016 neues Rekordjahr von Scout24

Christian Gisy, CFO von Scout24 AG, kommentierte die Zahlen wie folgt: "2016 war ein weiteres Rekordjahr nach unserem Börsengang im Jahr 2015. Unser Wachstum wurde durch die Übernahme des niederländischen Unternehmens European Autotrader B.V. nochmals verstärkt. Neben dem hohen Umsatz- und Ertragswachstum bin ich besonders erfreut über unsere starke Cash- Generierung, die uns hilft, die Schulden schneller zu senken." Denn diese erhöhte sich im letzten Geschäftsjahr deutlich um 20,4 %.

Beim Konzernergebnis erwartet das SDAX-Unternehmen nach Steuern eine Summe von 66,9 Mio. Euro. Das vorläufige Ergebnis je Aktie wird bei 0,62 Euro liegen, was 6 Cent mehr als noch im letzten Geschäftsjahr. Die Investitionen im Jahr 2016 beliefen sich auf 19,5 Mio. Euro. Im vierten Quartal erwirtschaftete Scout24 einen Konzernumsatz von 115,8 Mio. Euro, das ist ein Zuwachs von 10,1 % gegenüber der Vorjahresperiode. Allerdings drückten unter anderem Kosten für die Neuorganisation der Vertriebs- und IT-Teams sowie die vorzeitige Rückzahlung eines Kredits und dessen Refinanzierung auf das Ergebnis.

Die endgültigen Geschäftszahlen für das Jahr 2016 sowie die Prognose des Vorstands für das Geschäftsjahr 2017 werden laut Unternehmen planmäßig am 29. März 2017 veröffentlicht.

Die ehemalige Telekom-Tochter Scout24 betreibt in Deutschland und in anderen ausgewählten europäischen Ländern "digitale Marktplätze". Die Kerngeschäfte betreffen Immobilien und Autos mit den Online-Plattformen ImmobilienScout24 und AutoScout24.

%d Bloggern gefällt das: