SFC mit Rekordwerten – Prognose wird angehoben – Aktie vor neuem Impuls?

Der Brennstoffzellen-Spezialist SFC Energy hat für sein erstes Halbjahr einen kräftigen Wachstumsschub melden können. Sowohl bei Umsatz als auch beim Ergebnis wurden Rekordzahlen gemeldet, was insbesondere durch überproportional starke Steigerungen im nordamerikanischen und im asiatischen Markt angetrieben wurde.

Auf Konzernebene verbesserte sich der Umsatz im Jahresvergleich um 49,5 % auf 57,05 Millionen Euro. Operativ verdiente das Unternehmen auf Basis des EBITDA 7,32 Millionen Euro, was mehr als doppelt so hoch ausfiel als im Vorjahreszeitraum. Entsprechend erhöhte sich dann auch die EBITDA-Marge von zuvor 8,2 % auf 12,8 %. Unter dem Strich wies SFC Energy ein Halbjahres-Gewinn von 3,32 Millionen Euro aus. Im vergangenen Jahr hatte man auf vergleichbarer Basis nur einen Gewinn von 369.000 Euro erreicht.

Starkes Auslandsgeschäft

Regional gesehen lieferten dabei insbesondere Nordamerika und Asien erhebliche Wachstumsschübe. So konnte das Geschäft in Nordamerika um fast 73 % verbessert werden, während es im asiatischen Raum um fast 95 % nach oben ging. Der Auftragsbestand auf Konzernebene verbesserte sich im Berichtszeitraum um 15,5 % auf 85,7 Millionen Euro.

Auf Basis dieser Ergebnisse hat SFC Energy nun auch die Prognose für das Gesamtjahr konkretisiert. So rechnet der Vorstand damit, dass der Umsatz zwischen 107 bis 111 Millionen Euro betragen wird. Damit würde man eher am oberen Rand der bisherigen Prognose liegen, die bislang zwischen 103 und 111 Millionen Euro betrug. Beim erwarteten EBITDA bzw. beim EBIT hob SFC jeweils den unteren Rand der bisherigen Prognosespanne an. Beim EBITDA rechnet man nun mit 10,5 bis 14,1 Millionen Euro (bisher: 8,9 bis 14,1 Millionen Euro). Beim EBIT liegt die neue Prognose zwischen 5 Millionen Euro und 8,6 Millionen Euro (bisher: 3,4 bis 8,6 Millionen Euro).

Schafft SFC den Rebound?

Fazit: Das starke Halbjahresergebnis wie auch die Anhebung der Prognose am unteren Ende bei der Profitabilität wie auch letztlich beim Umsatz dürften der Aktie neue Aufwärtsimpulse geben. Vorige Woche war sie unter ihre 200-Tage-Linie gedippt. Das könnte nach den neuen Zahlen wieder mit einem Rebound umgekehrt werden. Insgesamt bleibt SFC Energy hinsichtlich neuer Energietechnologien einer der interessantesten Werte im deutschen Markt und eine Kauf-Empfehlung.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nvidia-Analyse von 12.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie

Nvidia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...