SGL Carbon: Rallye vorbei, droht jetzt Absturz?

Land unter bei SGL Carbon. Der Hersteller von kohlenstoffbasierten Werkstoffen und Graphit hat sich wohl mit seinen Kapitalmarktplänen selbst ein Bein gestellt. Dabei hatte es vor wenigen Wochen noch komplett anders ausgesehen.

Nach soliden Halbjahreszahlen hatte die französische Großbank Société Générale Anfang August die Aktie von SGL Carbon erneut zum Kauf empfohlen und das Kursziel um einen Euro auf 14,50 Euro angehoben.

SGL Carbon profitierte von Analystenempfehlung

Das sorgte für eine regelrechte Rallye in der Aktie. Diese schoss von rund 10 Euro auf 12 Euro hoch. Allerdings war das wohl etwas zu viel des Guten. Denn relativ zügig setzten Gewinnmitnahmen ein, welche die Aktie wieder auf ihre gleitenden Durchschnitte der letzten 50 bzw. 100 Tage drückte. Mittlerweile ging es nochmals ein ganzes Stück abwärts, nachdem SGL die Platzierung einer Wandelanleihe ankündigte.

Warum Wandelanleihen?

Wandelanleihen sind durchaus ein beliebtes Instrument für Unternehmen und Investoren, die grundsätzlich auf steigende Kurse setzen, aber eher das geringere Risiko einer Anleihe nutzen wollen. Das Problem dabei: Irgendwann werden die meisten Anleihen gewandelt, was dann die Anzahl der ausstehenden Aktien erhöht und damit in der Regel die Anteile der Altaktionäre verwässert.

Wie tief könnte es gehen?

Das dürfte auch hinter dem kräftigen Kursabschlag vom Donnerstag gesteckt haben. Allerdings zeigte die SGL Carbon Aktie zum Wochenschluss bereits wieder eine Gegenbewegung, die immerhin die Chance aufrechterhält, dass es zu einem erneuten Ausbruchsversuch über die gleitenden Durchschnitte kommen könnte. Sollte dieser allerdings scheitern, wäre ein Rückfall auf das Jahrestief bei rund 9 Euro zumindest nicht auszuschließen.

%d Bloggern gefällt das: